Chinchillavermittlungsforum

Willkommen auf unserem Infoportal - kompetent und tierwohlorientiert
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Durchfall?

Nach unten 
AutorNachricht
Chinchin
Saatenpiekser
Saatenpiekser
avatar

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 13.11.11

BeitragThema: Durchfall?   13.11.11 17:21

Sorry, dass ich gleich mit so einem sch*** Thema hier anfange Rolling Eyes .

meine Jungs, die vom Züchter an Heu und Pellets gewohnt waren bekommen von mir jetzt auch täglich frische Zweige (bis jetzt noch ohne Blätter), getrocknete Kräuter und mal ein Stückchen frischer Apfel.

Nun sehen die Köttel schon anders aus, als die, die sie anfangs hatten. Man konnte die halt tatsächlich mit einem Besen von den Brettchen fegen, die waren quasi frisch aus dem Chinchilla schon so fest und trocken.

Inzwischen sind sie etwas größer (gut, vielleicht, weil die Jungs auch wachsen*g*), aber auch einfach anders, nicht mehr so trocken und wenn sie da selber mal draufhüpfen sind die Dinger platt und kleben etwas an den Brettchen.

Jetzt bin ich mir nicht ganz sicher, ab wann zählt es denn als Durchfall beim Chinchilla? Ich will da nichts verpassen, nicht, dass die frischen Zweige vielleicht zu viel des Guten sind.

LG Chinchin
Nach oben Nach unten
LottaLeben
Kaktusverschlinger
Kaktusverschlinger
avatar

Anzahl der Beiträge : 4275
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 31
Ort : Mülheim an der Ruhr

BeitragThema: Re: Durchfall?   13.11.11 17:48

Kein Problem, dafür gibt's ja ein Forum yes
Chinchin schrieb:
Man konnte die halt tatsächlich mit einem Besen von den Brettchen fegen, die waren quasi frisch aus dem Chinchilla schon so fest und trocken.
So sollte der normale Chinchillakot auch sein.
Riechen die Köttel? Zerreib sie mal zwischen den Fingern und riech dran.

Ist sehr wahrscheinlich, dass die Darmflora einfach nicht die Beste ist und die kannst du am besten durch gute Ernährung wieder aufbauen. Problem der Pellets sind u.a. dass sie aus Futtermehlen bestehen, die aufgrund einer unnatürlich langen Verweildauer den Darm schädigen. Dann reagieren manche Tiere übermäßig sensibel auf bestimmte Futtermittel. Und das können in dem Fall auch gesunde Futtermittel, wie Grünfutter von draußen sein, die Matschköttel auslösen. Das liegt aber dann nicht daran, dass das Grünfutter "nicht gut" ist, sondern die Darmflora schon vorgeschädigt ist.

Wichtig ist dass du bestenfalls viele verschiedene getrocknete Kräuter gibst, sodass die Tiere nicht so viel von den Pellets fressen. Frischer Apfel ist ebenfalls gut für die Verdauung aufgrund der Pektine. Du kannst auch mal Leinsamen anbieten. Die sind ebenfalls wirksam bei Verdauungsproblemen und enthalten wichtige essentielle Fettsäuren.

Seit wann bestehen die weicheren Köttel? Nachdem du Zweige (also so wie du beschreibst nur frische Rinde, keine Blätter?) angeboten hast?

_________________





Ist auch der Vater einer Krankheit unbekannt, die Mutter ist immer die Ernährung.
Nach oben Nach unten
Chinchin
Saatenpiekser
Saatenpiekser
avatar

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 13.11.11

BeitragThema: Re: Durchfall?   13.11.11 18:06

Die Köttel mit den Fingern zerreiben?*börks* Na, dass ist aber mal eine ungewöhnliche Tat für mich, aber gut, ich werde mich dazu aufraffen, Momentchen....

Also, es riecht jetzt für mich nicht ungewöhnlich, halt eben nach dem, was es ist. Und die Köttel sind irgendwie nicht total matschig, sondern eher etwas mehlig. Und aussen sind sie halt jetzt glänzend und etwas feucht.

Eigentlich nicht richtig Durchfall, auch noch richtig in Köttelform, aber eben etwas weicher, größer und nässer als zu der Zeit, als ich sie bekommen habe.

Und ja, die wurden so, seit sie frische Äste (und auch Blaubeerzweige) ohne Blätter bekamen. Apfel hatten sie erst zweimal ein Stückchen.

Dann werde ich doch mal eine richtige Bestellung an Kräutern und anderen Sachen losschicken. Ich hatte halt Bedenken, die Jungs so schnell umzustellen und wollte auch noch den Rest Pellets verfüttern, statt sie zu entsorgen.
Und Apfel gibt es halt jetzt dann öfter....

An Leinsamen kann ich so ganz normale braune Dinger nehmen, die man auch im Drogeriemarkt bekommt, oder?

LG Chinchin



Nach oben Nach unten
LottaLeben
Kaktusverschlinger
Kaktusverschlinger
avatar

Anzahl der Beiträge : 4275
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 31
Ort : Mülheim an der Ruhr

BeitragThema: Re: Durchfall?   13.11.11 18:25

Prima, wenn sie nicht stinken besteht weniger der Verdacht auf Parasiten. Dann ist es wohl schlichtweg die Darmflora.
Chinchin schrieb:
Und ja, die wurden so, seit sie frische Äste (und auch Blaubeerzweige) ohne Blätter bekamen. Apfel hatten sie erst zweimal ein Stückchen.
Gib halt direkt etwas Apfel und das kannst du auch beibehalten, also ruhig täglich geben. Die frischen Äste lässt du dann erstmal weg und schaust ob sich der Kot normalisiert.

Chinchin schrieb:
Dann werde ich doch mal eine richtige Bestellung an Kräutern und anderen Sachen losschicken. Ich hatte halt Bedenken, die Jungs so schnell umzustellen und wollte auch noch den Rest Pellets verfüttern, statt sie zu entsorgen.
Du musst ja nicht direkt die Pellets weglassen. Biete einfach eine große Vielfalt an sonstigen Futtermitteln (v.a. getrocknetes Grünfutter) und dann werden sie eh von alleine weniger Pellets futtern. Und wenn du dann eine gute Auswahl hast, kannst du ja immernoch die Pellets weglassen. Schnell umstellen sollst du gar nicht. Mach dir keinen Stress.


Chinchin schrieb:
An Leinsamen kann ich so ganz normale braune Dinger nehmen, die man auch im Drogeriemarkt bekommt, oder?
Genau. Gib aber nicht allzuviel, weil Samen Kraftfutter sind und die ja schon Pellets als Kraftfutter fütterst. Ansonsten mal ne Nuss als Leckerchen ist sehr gesund



_________________





Ist auch der Vater einer Krankheit unbekannt, die Mutter ist immer die Ernährung.
Nach oben Nach unten
Chinchin
Saatenpiekser
Saatenpiekser
avatar

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 13.11.11

BeitragThema: Re: Durchfall?   13.11.11 18:40

Danke, dann mach ich das mal so, wie du beschrieben hast.

LG Chinchin
Nach oben Nach unten
LottaLeben
Kaktusverschlinger
Kaktusverschlinger
avatar

Anzahl der Beiträge : 4275
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 31
Ort : Mülheim an der Ruhr

BeitragThema: Re: Durchfall?   13.11.11 18:59

Bitte Very Happy
Noch eine Kleinigkeit: Auch wenn du Pellets dauerhaft weiterfüttern möchtest, sollten die Pellets genauso wie bei uns, die Sämereien als Kraftfutter geben, immer nur Beifutter sein. Hauptfutter solle immer getrocknetes und frisches
Grün sein yes

_________________





Ist auch der Vater einer Krankheit unbekannt, die Mutter ist immer die Ernährung.
Nach oben Nach unten
Chinchin
Saatenpiekser
Saatenpiekser
avatar

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 13.11.11

BeitragThema: Re: Durchfall?   13.11.11 19:39

Wenn die Pellets mal aufgefuttert sind, dann möchte ich pelletfrei füttern. Nur zum wegwerfen waren sie mir zu schade.

Die Züchterin meinte, immer so viel Pellets füttern, dass am nächsten Morgen noch ein paar im Napf sind.

Mal sehen, vielleicht schicke ich doch schneller als geplant die Großbestellung los und stelle dann lieber gleich ganz um. Scheint für die Chins bekömmlicher zu sein, als doch immer die ollen Pellets mit dabei zu haben, wenn ich das richtig verstanden habe, was ich hier so gelesen habe.

LG Chinchin
Nach oben Nach unten
Murx Pickwick
Zweigeknabberer
Zweigeknabberer


Anzahl der Beiträge : 1003
Anmeldedatum : 12.07.11

BeitragThema: Re: Durchfall?   13.11.11 21:09

Nur kurze Anmerkung ... innen mehlig, außen glänzend feucht ist nichtmal Matschkot, sondern ganz normaler Kot, wie er immer mal auftreten kann, wenn die Chins genügend Wasser fressen. Gesunder Kot sieht nicht immer gleich aus, je nach Tageslaune und Chinchilla kann er sehr verschieden aussehen. Er hat jedoch immer eine mehr oder weniger längliche Form.

Matschkot: Wenn man mit dem Finger drauftatscht bleiben die Dinger kleben, haben aber noch mehr oder weniger Form oder aber sie sind schon so weich, daß sie zwar noch so etwas ähnliches wie Form haben, wenn sie gerade ausgeköttelt werden, verlieren diese jedoch schon durch ihr Eigengewicht, wenn sie auf dem Brett liegen.
Matschkot kommt durchaus in der Umstellung bisweilen vor, wenn er nur ein oder zwei Tage anhält, ist es noch nicht tragisch - aber wenn er länger produziert wird, sollte wenigstens ne Kotprobe auf Parasiten untersucht werden oder gleich zum TA gegangen werden.

Durchfall: Der Kot hat definitiv keine Form mehr, sondern ist breiig. Hier sollte auf jeden Fall zum TA gegangen werden.

wässriger Durchfall: Der Kot sieht nur noch aus wie braune Brühe, also richtig flüssig. Allerspätestens jetzt muß gehandelt werden, und wenn es nur ist, daß das Tier (beim TA natürlich) mit Infusionen gestützt wird. Selbstverständlich muß auch nach der Ursache geforscht werden, aber da wird der TA das Notwendige tun.
Nach oben Nach unten
LottaLeben
Kaktusverschlinger
Kaktusverschlinger
avatar

Anzahl der Beiträge : 4275
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 31
Ort : Mülheim an der Ruhr

BeitragThema: Re: Durchfall?   13.11.11 21:14

Ja, da stimme ich dir zu. Die Köttel sehen immer mal verschieden aus und das ist völlig normal und gesund, aber Chinchin schrieb, dass die Chins die Köttel plattreten und diese kleben bleiben. Glänzend sind sie hier auch manchmal bei ganz gesunden Chinchillas.

_________________





Ist auch der Vater einer Krankheit unbekannt, die Mutter ist immer die Ernährung.
Nach oben Nach unten
Flora
Admin & Mod
Admin & Mod
avatar

Anzahl der Beiträge : 11647
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 34
Ort : Speyer

BeitragThema: Re: Durchfall?   13.11.11 21:47

Ich unterscheide immer zwischen knetbarem und klebendem Kot. Solange der Kot mit zerdrückbar ist, ists OK. Wenn er an Füßchen, Fell, Einrichtung oder/und Brettern kleben bleibt nicht mehr auch wenn er in Form ist. Das nenn ich dann auch Matchkot.

Wie gesagt während der Umstllung kanns durchaus zu leichter Matsche oder Knetkot kommen, wenn es den Chins aber sonst gut geht, sie fressen, kötteln, der Bauch nicht aufgebläht ist, sie keine Schmerzanzeichen zeigen und sich der Kot nach und nach reguliert, würde ich mir keine Sorgen machen.

Grad wenn die Chins bisher nur PHW kannten, wird ihre Verdauung etwas angeschlagen bzw empfindlich sein und die Darmflora muss sich erstmal ins Gleichgewicht bringen. Hilfreich kann dabei Basilikum sein aber v.a. auch natürliche Darmfloraufbaumittel wie frischer Chicoree und getr. Topinambur (frisch mags kaum ein Chin). Diese Dinge halte ich deshalb gerade fürn Anfang der Umstellung für sinnvoll.

_________________
Es grüßt Flora mit den Plüschbällchen Luise, Tobi, Kevin, Mathilda und Stuart großes Herz 

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner
Nach oben Nach unten
http://www.chinchilla-scientia.de
Chinchin
Saatenpiekser
Saatenpiekser
avatar

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 13.11.11

BeitragThema: Re: Durchfall?   14.11.11 5:28

Danke Murx, dass ist doch mal eine super Beschreibung. yes

Ich glaube, ich mache mir ein bisschen zu viel Sorgen, es scheint ja noch im Rahmen zu sein, was meine Jungs da produzieren. Den einen habe ich gestern gewogen, der hat auch schön zugenommen. Den anderen wiege ich dann mal auch demnächst.

Trotzem werde ich halt weiter an der Ernährung basteln, wie Lotti es mir beschrieben hat. Und im Frühling möchte ich dann dem Umstieg ohne Pellets geschafft haben. Ist halt etwas schwerer im Winter an leckeres Grünzeug zu kommen, auch wenn ich mit Garten auf dem Land bestimmt gute Vorraussetzungen dazu habe.

Fit sind die beiden auch. Schon fast zu fit, man könnte mindestens einem Stalkerqualitäten nachsagen. Egal wann ich den Käfig öffne und wie ruhig er vorher war, er kommt sofort angedüst und beginnt auf mir herumzuturnen, da habe ich keine Chance mich zur Wehr zu setzen. herzen Und nicht nur einmal ist dann einer von den beiden ausserplanmäßig im Wohnzimmer unterwegs gewesen.

LG Chinchin
Nach oben Nach unten
LottaLeben
Kaktusverschlinger
Kaktusverschlinger
avatar

Anzahl der Beiträge : 4275
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 31
Ort : Mülheim an der Ruhr

BeitragThema: Re: Durchfall?   14.11.11 21:08

Chinchin schrieb:
Schon fast zu fit, man könnte mindestens einem Stalkerqualitäten nachsagen. Egal wann ich den Käfig öffne und wie ruhig er vorher war, er kommt sofort angedüst und beginnt auf mir herumzuturnen, da habe ich keine Chance mich zur Wehr zu setzen. herzen Und nicht nur einmal ist dann einer von den beiden ausserplanmäßig im Wohnzimmer unterwegs gewesen.
Ja so läuft dann die Erziehung der Menschen jaja Sind ja nicht doof die Süßen und haben uns besser im Griff als wir glauben.

_________________





Ist auch der Vater einer Krankheit unbekannt, die Mutter ist immer die Ernährung.
Nach oben Nach unten
Chinchin
Saatenpiekser
Saatenpiekser
avatar

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 13.11.11

BeitragThema: Re: Durchfall?   15.11.11 13:19

Ein update von der Köttelfront:

Sie sind wieder abkehrbar geworden. Zwar immer noch etwas feuchter, als nur mit Pellets und Heu, aber ich denke, jetzt passt es.

Es gibt jetzt täglich ein Stückchen Apfel und ein paar kleine Blättchen, die ich noch in meinem Garten finde. Erdbeere, Himbeere, Zitronenmelisse und ein Haselnussblatt sind in Höchstgeschwindigkeit in die Chinchillamägen gewandert.

Noch traue ich mich keine größeren Mengen frische Blätter und Co. zu geben , aber dafür hab ich halt meine erste richtige Futterbestellung für getrocknete Sachen geordert.

Also nochmal danke für euere Tips.

LG Chinchin
Nach oben Nach unten
Murx Pickwick
Zweigeknabberer
Zweigeknabberer


Anzahl der Beiträge : 1003
Anmeldedatum : 12.07.11

BeitragThema: Re: Durchfall?   18.11.11 12:33

Wo du beliebig viel Frischfutter verfüttern kannst und auch keine Angst vor haben solltest, das sind:
- Kallisien und Co
- Laub und Zweige (beispielsweise Brombeerblätter, Efeu, Rosenblätter)
- Apfel und Wildobst, wie Schlehen, Hagebutten, Weißdornfrüchte
- Küchenkräuter (werden eh meist nur wenig gefressen und wenn sie viel gefressen werden, brauchen es die Chins einfach dringend.)
- Chicorree
- Möhrengrün
- Nadelgehölz
- Zwiebelgrün (nicht die Küchenzwiebel selbst, sie kann blähen!), Knoblauchgrün, Lauch, Schnittlauch, wobei die Zwiebelgewächse in der Regel nur sehr wenig gefressen werden. Sie werden eigentlich nur als Medikament zur Darmsanierung ab und an gefressen, oder, wenn das Immunsystem einen Boost braucht.
- Frische Ingwertriebe ... sie sind leicht herzustellen, indem man frischen Ingwer im Bioladen kauft und warm, hell und feucht unterbringt. Legt man den Ingwer auf feuchte Erde, gehts sogar schneller mit den Trieben und sie sind gehaltvoller.

Wenn du nun noch sammeln gehen kannst und willst, können auch folgende Kräuter in rauhen Massen angeboten werden, ohne das was passiert:
- Nelkenwurz
- Wegeriche
- kleiner Wiesenknopf (auch Pimpinelle genannt, Sanguisorba minor)
- Disteln, Gänsedisteln, Kratzdisteln und Co
- Dürrwurz-Alant (Inula conyzae)
- alle heimischen Storchschnäbel (also Ruprechtskraut, weicher Storchschnabel etc)
- Wegwartenblätter
- Hirtentäschel
- Ackerhellerkraut
- Meerettichblätter
- Schafgarbe

Das Problem, wenn man Frischkost nur rationiert verfüttert, ist, daß man da sehr schnell in einem Bereich ist, wo die Chins sogar weniger Wasser aufnehmen, wie wenn sie nur trocken gefüttert werden und mit Trinken das Wasser ergänzen müssen. Von daher sollte vom unproblematischen Frischfutter immer so viel da sein, daß zum nächsten Tag noch was über ist.

Die extremen Probleme, von denen immer wieder die Rede ist bei der Einführung von Frischfutter, gehen sehr, sehr oft auf eine falsche Reihenfolge in der Einführung des Frischfutters oder auf zuwenig Frischfutter zurück. Halter, die sich da keine Gedanken machen, sondern einfach nur Frischfutter mitnemmal in rauhen Massen in den Käfig schmeißen, haben fast alle deutlich weniger Probleme mit der Umstellung, wie Halter, die da sehr vorsichtig vorgehen.
Nach oben Nach unten
Chinchin
Saatenpiekser
Saatenpiekser
avatar

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 13.11.11

BeitragThema: Re: Durchfall?   19.11.11 6:45

Danke Murxi für die Liste, ich denke, ich drucke mir das mal aus. daumenhoch

Wir wohnen in einem Haus mit Garten am Waldrand. Und unser Garten ist keine sterile Einöde, sondern voll mit Beerensträuchern, Kräutern, Obstbäumchen, Büschen und leider auch Unkraut. Da kann ich, solange kein hoher Schnee liegt sicher immer noch leckere Sachen finden.

Langsam werde ich auch mutiger und habe schon fleissig unseren Garten und im Wald gepflückt. Inzwischen warten die zwei Jungs schon auf ihre Grünration und es ist richtig schön anzusehen, wie sich gleich mal das Beste aus dem Zeug rauspicken und mit Begeisterung futtern. So was gibt es halt bei Pellets nicht...

Nur an die Disteln habe ich mich noch nicht herangetraut, wobei ich froh wäre, wenn die mal aus unserem Garten verschwinden würden.

Beim letzten Wiegen habe ich festgestellt, dass sie jetzt auch schön zunehmen, und sie scheinen jetzt nach gut 2 Wochen richtig angekommen zu sein hier. yes

Dann kann unser Chinniges Leben hier jetzt richtig durchstarten und ich hoffe, das wir mindestens die nächsten 20 Jahre Spaß miteinander haben. yes
Nach oben Nach unten
LottaLeben
Kaktusverschlinger
Kaktusverschlinger
avatar

Anzahl der Beiträge : 4275
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 31
Ort : Mülheim an der Ruhr

BeitragThema: Re: Durchfall?   19.11.11 9:23

Und sind die Köttel weiterhin besser geworden?
Also Disteln MUSST du unbedingt ausprobieren jaja Bei mir werden die zur Zeit regelrecht inhaliert! Die Chins gehen so geschickt mit den Stacheln um und hier gibt es sogar Chins die zuerst genüsslich die Stacheln und auch bei Rosenzweigen zuerst die Dornen abfressen.
Kannst also ruhig noch mutiger werden, auch von der Menge her!
Chikoree gibt's hier im Winter, wenn die Auswahl eingeschränkter ist, immer täglich und ist sehr beliebt.

_________________





Ist auch der Vater einer Krankheit unbekannt, die Mutter ist immer die Ernährung.
Nach oben Nach unten
Chinchin
Saatenpiekser
Saatenpiekser
avatar

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 13.11.11

BeitragThema: Re: Durchfall?   19.11.11 18:27

Nachdem ich die Hüpfbrettchen sauber gemacht habe kann man nun noch besser sehen, dass die Köttel jetzt sicher so sind, wie sie sein sollten. Das Problem scheint also gelöst.

Gerade haben sie ihre erste Distel bekommen und ich stehe staunend vor dem Käfig und sehe, wie einer gleich ein Blatt davon mit Begeisterung vertilgt hat. Mein Mann meint, dass er die Tierchen immer lieber mag, wenn sie sogar unser Unkraut fressen. Laughing

LG Chinchin
Nach oben Nach unten
Flora
Admin & Mod
Admin & Mod
avatar

Anzahl der Beiträge : 11647
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 34
Ort : Speyer

BeitragThema: Re: Durchfall?   19.11.11 18:30

Distel sind einfach unschlagbar hihi Hier werden sogar Brennnesseln - mit leidendem Gesichtausdruck - gern verspeist Very Happy Rosen, Weißdorn und sonst noch alles Stachelige ebenso Laughing

Freut mich, dass der Kot besser ist!

_________________
Es grüßt Flora mit den Plüschbällchen Luise, Tobi, Kevin, Mathilda und Stuart großes Herz 

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner
Nach oben Nach unten
http://www.chinchilla-scientia.de
Chinchin
Saatenpiekser
Saatenpiekser
avatar

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 13.11.11

BeitragThema: Re: Durchfall?   20.11.11 5:51

Wie jeden morgen, so ist auch heute alles Grünzeug aufgefuttert, auch die Distel. Es scheint auch noch alles in Ordnung zu sein, keiner hat eine dicke Backe.

Dann werde ich wohl langsam doch mal mutiger werden, denn Disteln, Himbeer- und Brombeerblätter findet man den ganzen Winter über. sammeln

Einen Nachteil hat das gesunde Füttern allerdings: Die Pellets bleiben seit 2 Tagen fast unberührt liegen. Scheint doch nicht so lecker zu sein, das Zeug. *g* So werde ich diese Dinger nie los. Rolling Eyes jaja

LG Chinchin
Nach oben Nach unten
LottaLeben
Kaktusverschlinger
Kaktusverschlinger
avatar

Anzahl der Beiträge : 4275
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 31
Ort : Mülheim an der Ruhr

BeitragThema: Re: Durchfall?   20.11.11 10:11

Wenn immer alles restlos aufgefutter wird, gibst du zu wenig liebguck Damit die Chins immer gescheit selektieren können (sie wählen die Nahrung genau nach ihrem Bedarf und sind damit optimal versorgt) sollte immer was übrig bleiben (Ad libitum Ernährung). So fressen sie halt das was gerade da ist.

Zitat :
Ein Tier weiß normalerweise am besten, was es braucht, denn es hat dieses Wissen durch Anpassung und Lernprozesse erworben. Unter Laborbedingungen haben Mäuse [Anm.: und versch. andere Tiere] gezeigt, dass sie es besser als ihre menschlichen Betreuer verstehen, ihre Nahrung im richtigen Verhältnis zusammenzustellen und dadurch ihren Gesundheitszustand zu optimieren.
Zitat von Dr. Cindy Engel- Biologin

Chinchin schrieb:
Einen Nachteil hat das gesunde Füttern allerdings: Die Pellets bleiben seit 2 Tagen fast unberührt liegen. Scheint doch nicht so lecker zu sein, das Zeug. *g* So werde ich diese Dinger nie los. Rolling Eyes jaja
Ooooh, eine Runde Mitleid tröst Die kleinen Scheißer wissen halt was gut ist grins2

_________________





Ist auch der Vater einer Krankheit unbekannt, die Mutter ist immer die Ernährung.
Nach oben Nach unten
Chinchin
Saatenpiekser
Saatenpiekser
avatar

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 13.11.11

BeitragThema: Re: Durchfall?   20.11.11 10:36

Okeeee, dann werde ich mal entgültig heute meine Vorsicht über Bord werfen und beim Hundespaziergang einen großen Beutel Grünkram sammeln.

Bin gespannt, wie viel denn da insgesamt reinpasst, in so ein Chinchilla.

Nächste Woche müssten dann auch meine bestellten Saaten und Kräuter bei mir ankommen. Bin gespannt, ob sie die Saaten auch lecker finden.

Ich bin schon froh darüber, dass meine Jungs nicht mäkelig sind, sondern sehr dankbare Abnehmer von den ganzen Sachen, wo sie doch nur Pellets und Heu kannten.

LG Chinchin
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Durchfall?   

Nach oben Nach unten
 
Durchfall?
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Chinchillavermittlungsforum :: Austausch rund um Chinchillas & andere Tiere :: Gesundheit :: Verdauung-
Gehe zu: