Chinchillavermittlungsforum

Willkommen auf unserem Infoportal - kompetent und tierwohlorientiert
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 artfremde Chinchilla-WGs

Nach unten 

Mit welcher Tierart kann man Chins zusammenhalten?
Degus
21%
 21% [ 4 ]
Meerschweinchen
21%
 21% [ 4 ]
Kaninchen
11%
 11% [ 2 ]
Sonstigen
5%
 5% [ 1 ]
mit keiner
42%
 42% [ 8 ]
Stimmen insgesamt : 19
 

AutorNachricht
Flora
Admin & Mod
Admin & Mod
avatar

Anzahl der Beiträge : 11643
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 33
Ort : Speyer

BeitragThema: artfremde Chinchilla-WGs   22.10.11 13:29

Was denkt ihr, mit welchem Kleinsäugern kann man Chins (fast) problemlos zusammenhalten (Voraussetzung ist natürlich, dass jede Tierart auch min einen artgleichen Partner zur Verfügung hat!)? Wo seht ihr Schwierigenkeiten, Vorteile etc.?


Ich habe schon mehrfach gehört, dass Leute Chins mit Degus zusammenhalten und würde das auch selber so tun, denn schließlich bewohnen diese Tierarten auch in der freien Wildbahn die selben Gebiete und teilen sich Unterschlüpfe. ich denke, wenn ein großes, gut strukturiertes Gehege vorhanden ist, ist es für beide Tierarten von Vorteil (zusätzliche Reize!).

Ferner kann ich mit auch eine WG zwischen Chinchillas und Meerscheinchen vorstellen, beide kommen aus en Anden und sind friedfertige Tiere insbesondere die Schweinchen, wobei ich hier etwas Bedenken hätte wegen den doch teilweise pentranten Lauten der Meerschweine.


Wie siehts aus wegen der teilweise doch verschiedenen Aktivitätszeiten, inwiefern stören sich die Tierarten denn gegenseitig?

_________________
Es grüßt Flora mit den Plüschbällchen Luise, Tobi, Kevin, Mathilda und Stuart großes Herz 

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner
Nach oben Nach unten
http://www.chinchilla-scientia.de
hoppla
Gemüseanbauer
Gemüseanbauer
avatar

Anzahl der Beiträge : 227
Anmeldedatum : 02.10.11
Alter : 38
Ort : Berlin

BeitragThema: Re: artfremde Chinchilla-WGs   22.10.11 16:31

Aleks schrieb:
Ferner kann ich mit auch eine WG zwischen Chinchillas und Meerscheinchen vorstellen, beide kommen aus en Anden und sind friedfertige Tiere insbesondere die Schweinchen, wobei ich hier etwas Bedenken hätte wegen den doch teilweise pentranten Lauten der Meerschweine.


Wie siehts aus wegen der teilweise doch verschiedenen Aktivitätszeiten, inwiefern stören sich die Tierarten denn gegenseitig?

Ich denke es kommt immer auf den Charakter der Tiere an, ob es unter Umständen funktionieren könnte. Mal abgesehen von einem gut strukturierten und großem Gehege.

Mein Chinchillakastrat mag die Schweinchen beispielsweise nicht. Er hat sogar mich in den Finger gezwackt, wenn ich vorher ein Schweinchen angefasst hab.
Mein Mädel findet eher, dass die Schweins komische Einrichtungsgegenstände sind ( sie vergesellschaftet sich ab und selbst). Da kommt es dann auch mal zu tierischen Mißverständnissen.
Die Schweins schnuffeln Chin im Fell herum, Chin versteht es nicht und meckert, Schweinchen kann mit dem Meckern nix anfangen und wird dann, wenns zu sehr nervt, mal angepullert...
An den Lauten stört sich hier keiner. Die Schweinchen sind ja nun nicht laut ( gut, es sei denn sie sind der Meinung das es Futternachschub geben sollte)...

Die größte Schwierigkeiten sehe ich neben den unterschiedlichen Kommunikationsmöglichkeiten vorallem in der Aktivität von Chins.
Ist ähnlich wie bei Kaninchen und Meerschweinchen - auch wenn sie sich verstehen, so können die Hoppler die Meerschweinchen auch mal über den Haufen rennen oder das Chin springt von oben auf ein Schwein drauf.
100 x gehts gut und wenn man Pech hat, gibts ein gebrochenes Rückrat.
In freier Natur gibt es ja ganz andere Möglichkeiten zum ausweichen.
Zudem interessieren da solche Kollateralschäden kein Frauchen oder Herrchen...


_________________

LG senden Jenny und die Viechereien
Nach oben Nach unten
Flora
Admin & Mod
Admin & Mod
avatar

Anzahl der Beiträge : 11643
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 33
Ort : Speyer

BeitragThema: Re: artfremde Chinchilla-WGs   22.10.11 17:39

Ich ging natrlich davon aus, dass die Tiere sich vertragen, man hält ja auch keine Chins zusammen, die sich gegenüber aggressiv sind und sich nicht leiden können.

Meine Chins hatten früher mit den Meerschweinchen Audlauf und sie ignorierten sich größtenteils gegenseitig, mal wurde sich gegenseitig neugierig beschnüffelt das wars.

Dass Chins jetzt einem Schwein beim Springen wehtun, kann ich mir ehrlich gesagt überhaupt nicht vorstellen, die Meeris wiegen deutlich mehr und Chins rennen ja auch mal ihre Artgenossen ""brutal um ohne dass was passiert Laughing

Wenn das Gehege gut strukturiert ist und groß genug, dürfte eigentlich wirklich nichts passieren...


Bei Kaninchen sehe ich da eher reelle Gefahren, weil Kaninchen Chins körperlich deutlich überlegener sind und sehr territorial...wenn ihnen plötzlich was nicht passen sollte, könnten sie ein Chin umrennen oder auch wenn sie ihre 5 min haben oder sich jagen und diese dabei wirklich verletzen.

_________________
Es grüßt Flora mit den Plüschbällchen Luise, Tobi, Kevin, Mathilda und Stuart großes Herz 

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner
Nach oben Nach unten
http://www.chinchilla-scientia.de
hoppla
Gemüseanbauer
Gemüseanbauer
avatar

Anzahl der Beiträge : 227
Anmeldedatum : 02.10.11
Alter : 38
Ort : Berlin

BeitragThema: Re: artfremde Chinchilla-WGs   22.10.11 17:52

Aleks schrieb:
Dass Chins jetzt einem Schwein beim Springen wehtun, kann ich mir ehrlich gesagt überhaupt nicht vorstellen, die Meeris wiegen deutlich mehr und Chins rennen ja auch mal ihre Artgenossen ""brutal um ohne dass was passiert Laughing

Wenn das Gehege gut strukturiert ist und groß genug, dürfte eigentlich wirklich nichts passieren...
.

Wenn mir ein Chin vom Tisch auf den Brustkorb springt, find ich das schon heftig...
Gut, stimmt schon, sterben wird davon im wahrsten Sinne des Wortes kein Schwein. zwinker
Ich würde es dauerhaft trotzdem nicht probieren.
( Wobei ich vorgestern auch echt schmunzeln mußte - Schwein sass unter der Hängematte, Chin Luna turnte in dieser rum...Da kam schon ein sehr empörtes muigen von Käthe...Sie fands nicht lustig.... Very Happy Tisch ist weggestellt und Luna springt hoffentlich net mehr in den EB zu den Schweins)

_________________

LG senden Jenny und die Viechereien
Nach oben Nach unten
Flora
Admin & Mod
Admin & Mod
avatar

Anzahl der Beiträge : 11643
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 33
Ort : Speyer

BeitragThema: Re: artfremde Chinchilla-WGs   24.10.11 11:05

Es wäre schön, wenn ihr eure Ansicht zum Thema auch niederschreiben würdet, nicht nur ankreuzen, denn so kann keiner die Meinung nachvollziehen oder darauf eingehen.

_________________
Es grüßt Flora mit den Plüschbällchen Luise, Tobi, Kevin, Mathilda und Stuart großes Herz 

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner
Nach oben Nach unten
http://www.chinchilla-scientia.de
Luna & Artemis
Früchtepflücker
Früchtepflücker
avatar

Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 28.10.11
Alter : 26
Ort : Hattingen

BeitragThema: Re: artfremde Chinchilla-WGs   28.10.11 15:54

Also ich würde keine artfremden Tiere mit Chinchillas halten. Ich hätte immer zu viel Angst das doch mal was passiert. Bei Degus hätte ich Angst das die Chins die mal beißen, bei Meeris das gleiche und bei Kaninchen hätte ich Angst das die mal beim Harken schlagen oder ähnliches ein Chinchilla über den Haufen rennen... Beim Auslauf hätte ich bei mir zumindest keine Einwände dagegen, weil ich da ja dann dabei bin, und zur Not eingreifen oder trennen kann, habs allerdings noch nie gemacht die beiden zusammen laufen zu lassen...

_________________
[center]liebe1 Liebe Grüße von Winona mit Amy, Jonny, Minnie, Susi, Dolly, Fiyero, Lucy, Yoko und Snowy  sowie Cleo, Rosie, Wendy, Emma, Chihiro, Ponyo und Bella im Herzen engel
Nach oben Nach unten
Flora
Admin & Mod
Admin & Mod
avatar

Anzahl der Beiträge : 11643
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 33
Ort : Speyer

BeitragThema: Re: artfremde Chinchilla-WGs   16.03.12 11:58

Ich hab früher Chins und Kaninchen zusammen laufen lassen bis eines tages ein Kaninchen auf ein Chin los ist und ich in letzter Sekunde dazwischengehen konnte. Ging alles viel zu schnell, aber glücklicherweise stand ich direkt davor, sonst hätte was Schlimmeres passieren können.

Wie gesagt bei Degus und auch Meeris hatte und hätte ich keine Angst v.a. wenn die Tiere aneinander gewöhnt sind.


Eine Zeit lang hatten die Chins im selben Zimmer Freilauf, wo sich die offenen Käfige der Meerschweinchen aufhilelten. Die Chins gingen zu den Schweinchen rein, klauten Futter, schnupperten etc.. Es war alles absolut friedlich.

_________________
Es grüßt Flora mit den Plüschbällchen Luise, Tobi, Kevin, Mathilda und Stuart großes Herz 

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner
Nach oben Nach unten
http://www.chinchilla-scientia.de
Odin
Saatenpiekser
Saatenpiekser
avatar

Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 19.07.11

BeitragThema: Re: artfremde Chinchilla-WGs   16.03.12 12:24

Ich habe nichts angekreuzt. Bin da irgendwie altmodisch und halte nichts davon Artfremd zu VGen.
Aber Grundsätzlich kann ich mir schon Vorstellen, dass es klappen könnte. Allerdings dann auch nur mit Degus.

Hier zietiere ich mal Kaktus:

Zitat :
Wenn das Gehege gut strukturiert ist und groß genug, dürfte eigentlich wirklich nichts passieren...

Da fängt es nämlich schon an, was ist in diesem Fall ein großes Gehege?
Ich würde nämlich dazu tendieren, dass es schon über 10m² in der Fläche haben sollte. Also ein Zimmer (bei Wohnungshaltung).
So dass sich Tiere wirklich komplett zurückziehen können, wenn sie mal "genervt" sind.
Dann zur Strukturierung, es sollte auf jeden Fall auch Höhlen oder Häuser oder was auch immer geben in die sich nur die Degus zurückziehen können. Andersherum wird es ja leider eher schwierig. lächel

Bei Meerschweinchen, weiß ich es nicht. Dafür kenne ich Meerschweinchen einfach zu wenig.
Aber wahtscheinlich würde es auch mit Meerschweinen unter den richtigen Vorraussetzungen funktionieren.

_________________
Eine berechtigte Revolution kann mit ihren Helden scheitern, aber sie überlebt ihren Untergang, sie wirkt unsichtbar fort und bricht wieder hervor.
Friedrich Theodor von Vischer
Nach oben Nach unten
zauberlehrling
Saatenpiekser
Saatenpiekser
avatar

Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 13.02.12
Alter : 24
Ort : Telfs, Tirol

BeitragThema: Re: artfremde Chinchilla-WGs   21.03.12 6:07

Also ich lasse im Auslauf beide Tierarten ( Meerschweinchen und chins) zusammen.
Bei mir wars bis jetzt immer so, dass sie sich beschnuppert haben und dann komplett ignoriert.
Mein Meerichef klettert jedes mal mit Müh in den Chinkäfig und frisst ihnen das futter weg während die chins daneben sitzen den kopf schief legen und beobachten.
Meine beiden Chins sind eher friedfertig und wenn Meerschwein sich aufplustert verstecken sie sich lieber in ihrer Korkröhre.
Probleme gabs bisher noch nie. Man müsste nur die chins in einer extra etage füttern da bei meinen Schweinchen der krieg ausbre hen kann sobalds um frischfutter geht.

Ich denke allerdings dass es (zumindest bei meinen) kein problem wäre die zusammen zu halten - bei entsprechender Käfiggröße. Aber solange ich beiden Arten Artgerechte getrennte Käfige bieten kann , werde ich den versuch sicher nicht starten. Da es für mich einfach nicht in Ordnung ist Tiere die auf engem Raum leben mit anderen Tierarten zusammen zu halten.

_________________
Liebe Grüße von
Nach oben Nach unten
cee
Heuwühler
Heuwühler


Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 23.06.13

BeitragThema: Re: artfremde Chinchilla-WGs   23.06.13 10:23

Hey leute. Also bei mir ist das aus der not entstanden. Hatte degus und bis auf einen sind nach und nach alle gestorben. Der letzte ist natürlich total traurig gewesen und wollte nix mehr essen. Dann haben wir 2 chins besorgt aus einer auffangstation. Die vg hat super hammer geklappt. Die haben sich gesehn und haben sich geliebt. Sie machen alles zusammen und haben sich noch nie weh getan. Wir haben aber auch einen kleinen bereich, wo sich der degu zurückziehen kann, den nutzt er aber eigentlich nie. Also ich kann nur für mich sagen, dass es eine super entscheidung damals war.
Nach oben Nach unten
Murx Pickwick
Zweigeknabberer
Zweigeknabberer


Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 12.07.11

BeitragThema: Re: artfremde Chinchilla-WGs   23.06.13 13:31

Ich hatte, wenn es Probleme auf der Weide gab, immer wieder mal Kaninchen im Chinchillazimmer einquartiert ... hatte jedoch immer Medo gefragt, ob sie mit einverstanden ist. Wenn sie das Kaninchen akzeptierte, war es kein Problem - aber es war niemals ne Dauereinrichtung, sondern es ging immer nur um ein, zwei Wochen höchstens, wo ein Kaninchen bei den Chins einquartiert war.

Für ne dauerhafte Gesellschaft von Kaninchen und Chinchillas ist meiner Meinung mehr Platz notwendig, wie ein Zimmer, einfach, weil die Kaninchen mehr Platz brauchen. Ich denke, ab 100qm dürfte eine solche VG anfangen, Spaß zumachen (unter der Vorraussetzung natürlich, die Charaktere passen, aber das ist ja eigentlich selbstverständlich.)

Das Problem, daß irgendwelche Tiere einfach so überrannt wurden oder auf Tiere draufgesprungen wurde, hatte ich nur dann, wenn die Einrichtung nicht durchdacht genug war - es müssen sowohl Rückzugsgebiete für jede beteiligte Art, als auch Fluchtwege eingeplant werden. Bei erhöhten Sitzplätzen müssen sowohl die unten hockenden Tiere als auch die oben hockenden Tiere abschätzen können, ob da gerade unten einer aus nem Versteck rauskommt oder nicht, dann springen auch keine Tiere auf andere Tiere drauf.

Bei der VG von Kaninchen und Chin im Besonderen ist zusätzlich zu beachten, daß die Kaninchen nicht auf das Rückzugsgebiet der Chins draufhüpfen können ... wenn das ein Kanin macht, während die Chins tief und fest schlafen, löst das sonst Panik unter den Chins aus mit nicht absehbaren Folgen.

Bei Kaninchen, die sich vermehren dürfen, ist zusätzlich zu beachten, daß die Frühjahrskämpfe oft sehr heftig ablaufen, da sollte der Auslauf/die Weide besser gesperrt werden für andere Kleintiere, bis sich die Kaninchen endlich wieder arrangiert und sortiert haben.

Vergesellschaftungen innerhalb einer Art sollten auch besser unter Ausschluß anderer Arten stattfinden, bei mir hat sich sowohl die VG von Meerschweinchen auf der Kaninchen-Meerschweinchen-Wiese als genauso fatal herausgestellt, wie die VG von neuen Kaninchen in meine Kaninchengruppe, wenn die Meerschweinchen anwesend waren. Das wird mit Sicherheit bei Degu und Chin nicht anders sein ... 

Die Vorteile einer Artenmischgemeinschaft sind deutlich mehr Beschäftigung und weniger Langeweile und auf der Weide zusätzlich eine deutlich erhöhte Sicherheit jeden einzelnen Tieres. Je mehr unterschiedliche Weidegängerarten auf der Weide sind, desto sicherer ist jedes Individuum auf der Weide.

Für eine Artenmischung ist immer Grundvorraussetzung, daß jede einzelne Tierart für sich artgemäß genügend Platz hat ... und das ist in den meisten Käfigen schlichtweg nicht gegeben.
Nach oben Nach unten
andrew 68
Saatenpiekser
Saatenpiekser
avatar

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 20.01.13
Alter : 49
Ort : Wolfsburg

BeitragThema: Re: artfremde Chinchilla-WGs   23.06.13 18:24

Im Freilauf würde ich es schon mal versuchen mit Meerschweinchen...im gleichen Gehege allerdings nicht.
Schon aus dem Grund,weil die Chins nachts zur Hochform auflaufen und unsere Schweine,die wir hatten,eher unseren Tag/Nacht Ablauf hatten.müde
Schlafentzug war früher eine beliebte Folter.

Mit Kaninchen würde ich es sicher nicht probieren.Die können doch sehr ruppig werden.Auch wenn die Chins schnell und wendig sind und sich eigentlich schnell nach obern flüchten können,wäre mir das zu riskant.No    

Bei den Degus könnte ich mir es am ehesten Vorstellen.
Allerdings müssen wir auch dazu sagen,daß wir es noch nie erlebt haben,wie ein fuchtiger Chin drauf ist.Unsere waren bislang immer nur nett.zwinker

_________________
Wenn nicht jetzt,dann spätestens Vorgestern! daumenhoch
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: artfremde Chinchilla-WGs   

Nach oben Nach unten
 
artfremde Chinchilla-WGs
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Chinchillavermittlungsforum :: Austausch rund um Chinchillas & andere Tiere :: Verhalten und Soziales :: Verhalten und Sonstiges-
Gehe zu: