Chinchillavermittlungsforum

Willkommen auf unserem Infoportal - kompetent und tierwohlorientiert
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Ernährug bei Blasenproblemen (Entzündung, Steine, Griesbildung)

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
AutorNachricht
Flora
Admin & Mod
Admin & Mod
avatar

Anzahl der Beiträge : 11643
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 34
Ort : Speyer

BeitragThema: Re: Ernährug bei Blasenproblemen (Entzündung, Steine, Griesbildung)   06.01.12 7:30

Zitat :
Ich denke auch, dass keiner so recht weiß was ideal ist und man daher nur versuchen kann die beste Lösung für seine Tiere zu finden. Das seh ich auch so, dass man es an seinen Tieren merkt wie es ihnen mit der Ernährungsweise ergeht. Ob sie nun pelletfrei ernährt werden oder noch Pellets bekommen.

Ja, wobei du weisst, wie ich zu Pellets stehe und das sie für mich keine Alternative sind, nicht zuletzt, weil ich an meinen Tieren sehe, dass eine pelletfreie Ernährung funktioniert und Chins Pellets nicht brauchen. Und da sie diese nicht brauchen, würde ich sie nie mehr geben aufgrund ihrer problematischen Inhaltsstoffe, die nachweislich u.a. zu Organschäden führen können. Warum soll ich meine Tiere diesem Risiko ausetzen wenns auch ohne geht?

Wenn ich mir das ganze Pellet-Theater - alle Jahre wieder - in anderen Foren angucke, wo Tiere Mängel und Schäden erleiden oder gar sterben, bin ich einfach nur froh, von Fertigfutter lange weg zu sein.
Eine Fütterung ganz übertrieben gesagt, die aus Saaten und Heu bestünde, wäre für mich sogar eine bessere und gesündere Alternative als PHW, auch wenn ich zu beidem nicht raten würde Laughing

_________________
Es grüßt Flora mit den Plüschbällchen Luise, Tobi, Kevin, Mathilda und Stuart großes Herz 

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner
Nach oben Nach unten
http://www.chinchilla-scientia.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ernährug bei Blasenproblemen (Entzündung, Steine, Griesbildung)   06.01.12 7:35

Hallo Aleks,

das alte leidige Thema.

Ich weiß wie du zu Pellets stehst und du weißt wie ich dazu stehe. Ich sehe sie immer noch als Notlösung an, bin aber neuen Erkenntnissen gegenüber offen und habe es ja selbst versucht pelletfrei zu ernähren. Ob ich dann wieder darauf zurückkomme, lass ich mir durch den Kopf gehen. Aber nur, wenn ich meine Chins dazu bringen kann mehr Kräuter zu fressen.

Das bleibt ja jedem selbst überlassen wie er es handhaben möchte. Ich denke, dass es auf beiden Seiten zu Erkrankungen kommen kann, nur wird nicht alles bekannt. Hat ein Züchter Probleme, dann macht das immer schnell die Runde. Aber das Thema hatten wir ja schon. Laughing

Zitat :
Warum soll ich meine Tiere diesem Risiko ausetzen wenns auch ohne geht?
Klar, das würde ich auch nicht anders handhaben an deiner Stelle.

Lg
Nicole
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ernährug bei Blasenproblemen (Entzündung, Steine, Griesbildung)   30.08.12 10:29

Hallo,

ich habe ja schon eine Ewigkeit nicht mehr berichtet über Zippo. lächel

In den letzten Monaten fraß er täglich 2-3 handvoll Frischfutter (momentan gibt es ja noch genügend Auswahl), einen Teelöffel Berkel-Pellets (etwa 7 Stück), Heu soviel er mag und Trockenkräuter soviel er mag, wobei ich immer noch Brennessel weglasse, weil er auch beim letzten Fütterungsversuch wieder mit blutigem Urin und Schmerzen reagierte. Saaten gebe ich keine mehr, aber täglich ein paar Stückchen Tomatenflocken, wovon er 3-4 frisst. Andere Gemüsesorten, wie z. B. Zucchini oder Auberginen mag er nicht mehr. Die Kräuterauswahl habe ich um 4 Sorten erweitert, wobei er immer noch lieber auf Blüten und Blätter zurückgreift, außer Wicke und Zaunwinde, die er über alles liebt. Zippo trinkt um die 40 ml Wasser täglich.

Wir sind weiterhin bei der Tierheilpraktikerin in Behandlung. Alle paar Monate bekommt er einmalig Lycopodium-Globuli C30, Silicea-Globuli C30 und Sarsaparilla (glaub C30). Seit 10 Tagen bekommt er als vierwöchige Kur Silicea-Tabletten D12, weil er auf Silicea so gut ansprach bisher.

Novalgin braucht er schon seit Monaten nicht mehr. Einmal gab es noch Probleme mit einer leichten Blasenentzündung, aber dann bekam er kollodiales Silber über eine Woche und die Sache war ausgestanden. Auch nach Rücksprache mit unserer Ärztin natürlich. Die Freundin und Kollegin unserer Tierheilpraktikerin arbeitet u. a. auch mit kollodialem Silber und hat uns beraten.

Zippo geht es sehr gut, die Verdauung ist einwandfrei und nur noch noch alle paar Wochen piepst er mal kurz beim Pinkeln. Dieses Gewächs hatte er vor 4 Monaten noch in der Blase, aber es ist geschrumpft. In 2 Monaten steht ein Kontroll-Ultraschall an und dann wird es wieder vermessen.

Ich bin sehr froh, dass wir eine so erfahrene Tierheilpraktikerin gefunden haben, die zudem noch mit unserer Tierärztin gut zusammenarbeitet. lächel

Lg
Nicole
Nach oben Nach unten
LottaLeben
Kaktusverschlinger
Kaktusverschlinger
avatar

Anzahl der Beiträge : 4275
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 31
Ort : Mülheim an der Ruhr

BeitragThema: Re: Ernährug bei Blasenproblemen (Entzündung, Steine, Griesbildung)   30.08.12 11:05

Das hört sich ja Super an daumenhoch Mag Zippo denn auch Salate und frisches Obst? Das wäre ja für den Winter nicht schlecht. Ich geb das auch im Sommer immer zusätzlich weil sie ich das sonst wieder abgewöhnen würden.

_________________





Ist auch der Vater einer Krankheit unbekannt, die Mutter ist immer die Ernährung.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ernährug bei Blasenproblemen (Entzündung, Steine, Griesbildung)   30.08.12 12:00

Hallo Lea,

ja, das hatte ich nur vergessen zu erwähnen. lächel Er mag Radicchio, Endivie, sonst keine Salatsorten. Frischer Apfel geht immer, Banane würde er auch fressen, aber darauf reagiert er wieder mit etwas kleineren Kötteln und die gibt es nur als Leckerchen. Birne frisst er ab und zu auch. Sonst keine Obtsorten. Von den frischen Kräutern mag er natürlich auch Löwenzahn. Im Winter müssen wir halt wieder auf Salate, Apfel, Golliwoog, Basilikum, Puya ausweichen. Leider fressen beide keine Zimmerpflanzen. Sie hatten mal Aloe Vera versucht vor Wochen, aber seitdem drehen sie sich weg wenn sie beim Auslauf daran vorbei laufen. Das klebt sicher an den Pfötchen. hihi

Lg
Nicole

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ernährug bei Blasenproblemen (Entzündung, Steine, Griesbildung)   

Nach oben Nach unten
 
Ernährug bei Blasenproblemen (Entzündung, Steine, Griesbildung)
Nach oben 
Seite 4 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Chinchillavermittlungsforum :: Austausch rund um Chinchillas & andere Tiere :: Gesundheit :: Sonstiges-
Gehe zu: