Chinchillavermittlungsforum

Willkommen auf unserem Infoportal - kompetent und tierwohlorientiert
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Rotahorn (Acer rubrum)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Murx Pickwick
Früchtepflücker
Früchtepflücker


Anzahl der Beiträge : 987
Anmeldedatum : 12.07.11

BeitragThema: Rotahorn (Acer rubrum)   25.09.17 8:11

Neues von der Ahornfront - Rotahorn ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit für Chinchillas genauso harmlos und gesund, wie alle anderen Ahornarten.

Der Giftmechanismus vom Rotahorn ist schon seit geraumer Zeit aufgeklärt und betrifft nur Pferde und Zebras. Diese reagieren sehr empfindlich auf Pyrogallol. Dabei entsteht das Pyrogallol erst im Dickdarm des Pferdes. Als besonders gefährlich gelten heruntergefallene und welkende Blätter des Rotahorns.

Für Chinchillas ist Pyrogallol sehr gesund, sie können diesen Gerbstoff genau wie alle anderen Gerbstoffe zur Entgiftung des Darmes einsetzen, aber auch, um ihre Mikroorganismengemeinschaft im Dick- und Blinddarm einzustellen, so, wie sie es brauchen. Weiterhin sorgen Gerbstoffe für das Abheilen von Entzündungsherden in der Darmwand, was speziell im Dünndarm bei Anwesenheit von Giardien wichtig ist.
Pyrogallol gehört zur natürlichen Ernährung von Chinchillas, auch die Pflanzen, von denen die Chins in Chile leben, produzieren diesen Gerbstoff ... hier findet er sich vor allem in Dornen und der Rinde verschiedener verholzender Pflanzenarten. In besonders hohen Mengen befindet sich Pyrogallol in Galläpfeln. Diese werden wiederum von Chinchillas bei Darmproblemen gefressen.
Das Vorstufen von Pyrogallol in gesunden und welkenden Blättern entstehen, ist eine Besonderheit des Rotahorns.

Meine eigenen Erfahrungen mit Rotahorn, seitdem ich es vor ein paar Jahren anfing, zu verfüttern, sind sehr positiv. Rotahorn wird von meinen Chins teilweise lieber gefressen, wie die anderen Ahornarten, nur Kamtschatka-Ahorn und Zuckerahorn werden noch lieber gefressen. Bei Darmbeschwerden scheint der Rotahorn eine sehr gute Wirkung zu zeigen, vor allem die Herbstblätter. Allerdings ist der Zusammenhang von Darmbeschwerden und Rotahorn bislang noch reine Spekulation und begründet sich eher auf Gefühle ... die Entstehung von Vorstufen zu Pyrogallol, die im Dickdarm und Blinddarm zu Pyrogallol umgewandelt werden, stützen diese Beobachtungen allerdings.
Inzwischen kenn ich auch die ersten Chinchillas, die unter anderem nach einer langjährigen PHW+bissi Kräuter Diät umgestellt wurden und unter anderem auch Rotahorn bekamen - auch hier gab es keine Probleme während der Umstellung, was sehr dafür spricht, daß Rotahorn tatsächlich absolut unproblematisch für Chinchillas ist.

Beispiele für Studien zum Thema red maple toxicosis (Vergiftung durch Rotahorn):
Alward A, Corriher CA, Barton MH, et al. Red Maple (Acer rubrum) Leaf Toxicosis in Horses: A Retrospective Study of 32 Cases. J Vet Intern Med 2006;20:1197–1201
Boyer JD, Breeden DC, Brown DL. Isolation, identification, and characterization of compounds from Acer rubrum capable of oxidizing equine erythrocytes. Am J Vet Res 2002;63:604–610
George LW, Divers TJ, Mahaffey EA, et al. Heinz body anemia and methemoglobinemia in ponies given red maple (Acer rubrum L.) leaves. Vet Pathol 1982;19:521–533
Alward A, Corriher CA, Barton MH, et al. Red maple (Acer rubrum) leaf toxicosis in horses: a retrospective study of 32 cases. J Vet Intern Med 2006;20:1197–1201
Nach oben Nach unten
Flora
Admin & Mod
Admin & Mod
avatar

Anzahl der Beiträge : 11673
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 33
Ort : Speyer

BeitragThema: Re: Rotahorn (Acer rubrum)   26.09.17 10:16

Danke Murx!

Ich muss sagen, dass meine Ahorn nicht mögen. hehe Lediglich der Spitzahorn wird mal beknabbert, aber nicht erwähnenswert....

_________________
Es grüßt Flora mit den Plüschbällchen Luise, Tobi, Kevin, Mathilda und Stuart großes Herz 

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner
Nach oben Nach unten
http://www.chinchilla-scientia.de
 
Rotahorn (Acer rubrum)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Chinchillavermittlungsforum :: Austausch rund um Chinchillas & andere Tiere :: Ernährung-
Gehe zu: