Chinchillavermittlungsforum

Willkommen auf unserem Infoportal - kompetent und tierwohlorientiert
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Amy Deane

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Wildtiere
Heuwühler
Heuwühler


Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 27.12.16

BeitragThema: Amy Deane   25.05.17 10:38

Hallo,
ich habe in einer uralten Rodentia über das Projekt in Illapel /Chile, von Amy Deane gelesen und sogar eine email Anschrift gefunden. Ich habe dorthin geschrieben um zu erfahren, ob es das Projekt noch gibt und ob man den newsletter bekommen kann, den heute fast jede Organisation anbietet. In älteren Berichten kann man sogar lesen, dass man dort ein Praktikum machen kann. War von Euch schon mal jemand dort, oder weiß, ob das noch angeboten wird?
vielen Dank!
VG
Wildtiere
http://www.wildchinchillas.org
Nach oben Nach unten
sabi0304
Juniormoderatorin
Juniormoderatorin
avatar

Anzahl der Beiträge : 815
Anmeldedatum : 13.01.15
Alter : 25
Ort : Österreich

BeitragThema: Re: Amy Deane   01.06.17 9:36

Hallo

Was genau soll das denn sein?

LG

_________________
Es grüßt:
Sabrina mit den geliebten Flauschkugeln Skylar, Sunny und Fly  Chin

Tiere sind die besten Freunde - sie urteilen und kritisieren nicht
Sie lieben dich bedingungslos
großes Herz
Nach oben Nach unten
Murx Pickwick
Früchtepflücker
Früchtepflücker


Anzahl der Beiträge : 980
Anmeldedatum : 12.07.11

BeitragThema: Re: Amy Deane   28.06.17 20:32

Das Projekt gibt es noch und es ist nach wie vor möglich, dort ein Praktikum zu machen.
Die Fahrtkosten (oder besser gesagt Flugkosten) werden dir allerdings nicht erstattet, die mußt du selbst zahlen.
Am besten ist Amy Deane momentan unter Facebook erreichbar, hab aber leider die Facebookadresse nicht auswendig.

@sabi0304:
In Illapel gibt es ein Chinchillareservat - allerdings nutzt das so erstmal den Chinchillas herzlich wenig, da es sich erstens am Rande des ehemaligen Chinchillavorkommens befindet und schon von Natur aus nicht die optimalen Bedingungen für Chinchillas bietet und zweitens zudem auch noch recht viele Esel, Ziegen etc dort rumlaufen, die von Bergarbeitern in diese Gegend gebracht wurden, die den Chinchillas auch noch recht erfolgreich ihre Nahrungsgrundlage wegfuttern.

Damit sich diese Situation bessert, züchtet Amy Deane diverse wichtige Pflanzen und wildert diese aus, schafft Korridore zwischen den noch vorhandenen Chinchillapopulationen außerhalb des Reservats zu den Chinchillas innerhalb des Reservates, klärt auf etc.
Du kannst das alles auf der Seite wildchinchilla.org nachlesen, welche Wildtiere als Link angegeben hat.

Wenn es Amy Deane nicht gegeben hätte, wären vermutlich von den Chinchillapopulationen in Illapel nicht mehr viel über ... sie hat wirklich sehr, sehr viel für die dortigen Chinchillas getan!
Nach oben Nach unten
Wildtiere
Heuwühler
Heuwühler


Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 27.12.16

BeitragThema: Re: Amy Deane   29.06.17 4:27

Murx Pickwick schrieb:
Das Projekt gibt es noch und es ist nach wie vor möglich, dort ein Praktikum zu machen.
Die Fahrtkosten (oder besser gesagt Flugkosten) werden dir allerdings nicht erstattet, die mußt du selbst zahlen.
Am besten ist Amy Deane momentan unter Facebook erreichbar, hab aber leider die Facebookadresse nicht auswendig.

@sabi0304:
In Illapel gibt es ein Chinchillareservat - allerdings nutzt das so erstmal den Chinchillas herzlich wenig, da es sich erstens am Rande des ehemaligen Chinchillavorkommens befindet und schon von Natur aus nicht die optimalen Bedingungen für Chinchillas bietet und zweitens zudem auch noch recht viele Esel, Ziegen etc dort rumlaufen, die von Bergarbeitern in diese Gegend gebracht wurden, die den Chinchillas auch noch recht erfolgreich ihre Nahrungsgrundlage wegfuttern.

Damit sich diese Situation bessert, züchtet Amy Deane diverse wichtige Pflanzen und wildert diese aus, schafft Korridore zwischen den noch vorhandenen Chinchillapopulationen außerhalb des Reservats zu den Chinchillas innerhalb des Reservates, klärt auf etc.
Du kannst das alles auf der Seite wildchinchilla.org nachlesen, welche Wildtiere als Link angegeben hat.

Wenn es Amy Deane nicht gegeben hätte, wären vermutlich von den Chinchillapopulationen in Illapel nicht mehr viel über ... sie hat wirklich sehr, sehr viel für die dortigen Chinchillas getan!

Das stimmt. Bevor Amy Deane mit ihrem Projekt begann, ging man zeitweise sogar davon aus, dass die Langschwanzchinchillas ausgestorben sind. Ich würde das Projekt gerne unterstützen. Dafür scheint es aber entweder nur die Möglichkeit zu geben selbst hinzufahren und beim Pflanzen der Chinchilanahrung zu helfen, oder einen Scheck an die angegebene Anschrift in Florida zu senden.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Amy Deane   

Nach oben Nach unten
 
Amy Deane
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Chinchillavermittlungsforum :: Austausch rund um Chinchillas & andere Tiere :: Verhalten und Soziales :: Verhalten und Sonstiges-
Gehe zu: