Chinchillavermittlungsforum

Willkommen auf unserem Infoportal - kompetent und tierwohlorientiert
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Naturnahe Ernährung...

Nach unten 
AutorNachricht
sabi0304
Juniormoderatorin
Juniormoderatorin
avatar

Anzahl der Beiträge : 815
Anmeldedatum : 13.01.15
Alter : 26
Ort : Österreich

BeitragThema: Naturnahe Ernährung...   14.01.16 10:38

...1 knappes Jahr ist um, seit meine Süßen auf die naturnahe Ernährung umgestellt wurden.

Ich habe meine Mädels ja von einer Züchterin, die nur PHW ernährte und habe mich nach vielen Recherchen hier im Forum für die naturnahe Ernährung entschieden.
Rückblickend auf die Zeit der Ernährungsumstellung muss ich schmunzeln, da ich mir anfangs soooo viele Gedanken mit "was wäre wenn?" gestellt habe...

Ich habe-um es kurz zusammen zu fassen-anfangs über einen Zeitraum von ziemlich genau 2Wochen, getr. Blätter, Kräuter und Blüten ad libitum zu Verfügung gestellt, und habe dann nach dieser Zeit täglich eine Sorte Obst oder Gempüse angeboten, den Kot beobachtet udn habe sie so langsam und ohne Probleme(nicht mal einer leichten kotveränderung) dem FriFu angenähert.

Damit gab es dann auch wieder ca 2-3 Wochen einen Mix aus verschiedenen Obst und Gemüse Sorten, den sie sehr gerne und dankbar angenommen haben.

In dieser Zeit gab es ja diese ollen Pellets als Kraftfutter kotz und merkte zunehmends, dass meine Monsterchen regelmäßig den Pelletsnapf runter katapultierten, überdrehten, verbuddelten und angepinkelt haben.
Das war für mich das Zeichen, dass ich mir die ach-so-"tollen"-Pellets sonst wohin stecken konnte oder mir, ins Müsli kippen könne..loool

Habe ihnen das einmal mal eine kleine Menge von dem Öl- und Mehlsaaten-Mix angeboten, und siehe da: kein Schlingen, keine Kotveränderungen. freunde grün

So ging es also ziemlich nahtlos, und zum Glück ohne Probleme, von der einseitigen PHW zur naturnahen Ernährung.



Ein Jahr ist lang, um verschiedene Sorten und Anbieter zu testen und den Feinschmeckern g´schmackig zu machen lächel

Ich habe mich also für folgende Mischungen entschieden:

Hansemann:
Grünzeug
Gartenblätter
Blattsalat First Class
Kraut- und Blattschmaus
Blattsalat Basic
Blüten High Premium

Saaten: Aleks´Wunschmix PLUS
Ich habe jeweils 2 Näpfe für Blatt- und Krautmischungen
und je 2 für Blüten.


Jeden Mittwoch und Sonntag gibt´s ein Spezialmenü grins

Hierzu kommt zum Blütennapf noch hinzu:
Blütenpollen
Topinamburstückchen
Küchenkräuterstiele
Gemüse XXL
Löwenzahnwurzeln
Brennnesselwurzeln
Quadbits Karotte und Petersilie

Als Leckerlis gibt es bei und nur mehr selbstgemachte, naturnahe Leckerlis und getr. Obst vom Hansi; und im Sommer wird wieder selbstgetrocknet zwinker
Erdbeere, Banane, Apfel, Mango, Papaya, Ananas, Himbeere, Heidelbeere, Kiwi, Gojibeeren, Aprikose, Pfirsich usw

grins grins grins grins grins grins grins grins grins grins grins grins

_________________
Es grüßt:
Sabrina mit den geliebten Flauschkugeln Skylar, Sunny und Fly  Chin

Tiere sind die besten Freunde - sie urteilen und kritisieren nicht
Sie lieben dich bedingungslos
großes Herz
Nach oben Nach unten
 
Naturnahe Ernährung...
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Chinchillavermittlungsforum :: Austausch rund um Chinchillas & andere Tiere :: Ernährung-
Gehe zu: