Chinchillavermittlungsforum

Willkommen auf unserem Infoportal - kompetent und tierwohlorientiert
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Wie fange ich an?

Nach unten 
AutorNachricht
alina0875
Heuwühler
Heuwühler
avatar

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 24.04.15

BeitragThema: Wie fange ich an?    23.05.15 14:07

Huhu,

bin zwar schon ne Weile hier angemeldet, aber ich wollte jetzt endlich mal anfangen die Ernährung meiner Chins umzustellen.

Falls es dazu schon ein Thema gibt könnte ihr es hier ja verlinken, hab aber leider auf die schnelle nichts gefunden. Den Ratgeber hab ich übrigens schon gelesen.

Meine Fragen jetzt: Wie fange ich an? Was reiche ich als erstes? Wie gewöhne ich meine Chins an das neue Futter?

Weiß nicht so genau wie ich da rangehen soll, kann ja nicht einfach was sammeln gehen und alles in den Käfig pfeffern hm

Ihr habt bestimmt Tipps wie ich am besten anfangen kann daumenhoch


LG
Alina
Nach oben Nach unten
sabi0304
Juniormoderatorin
Juniormoderatorin
avatar

Anzahl der Beiträge : 815
Anmeldedatum : 13.01.15
Alter : 26
Ort : Österreich

BeitragThema: Re: Wie fange ich an?    23.05.15 14:13

Hallo

Erstmals willkommen bei uns lächel

Wieviele chins hast du denn?
Wie alt sind sie und wie lange hast du sie bzw wie lange bekommen sie das gewohbte Futter?


Was bekomme denn deine Chins aktuell alles an Futter und Leckerlis?

Lg
Sabrina

_________________
Es grüßt:
Sabrina mit den geliebten Flauschkugeln Skylar, Sunny und Fly  Chin

Tiere sind die besten Freunde - sie urteilen und kritisieren nicht
Sie lieben dich bedingungslos
großes Herz
Nach oben Nach unten
alina0875
Heuwühler
Heuwühler
avatar

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 24.04.15

BeitragThema: Re: Wie fange ich an?    23.05.15 14:28

Hab mich im Vorstellungsbereich schon vorgestellt. Aber ich schreib es nochmal grins

Ich hab 2 Chins: Einmal 8 Wochen altes Männchen (Balu) und Mia die Mama. Sie ist 1,5 Jahre alt.
(Balu wird noch kastriert keine Sorge daumenhoch )

Mia hab ich seit einem halbe Jahr.

Zurzeit bekommen sie Berkel Pellets, Blüten und Blättermix "Ratatoulile" vom Heimtierparadies

Inhalt: Petersilienstiele, Dillstiele, Topinamburpellets, Pfefferminzstiele, Erdbeerblätter, Birkenblätter, Weidenblätter, Spitzwegerich ganz, Ebereschenbeeren, Blütenzauber, Rote Beete Kissen, Karottenflocken, Zucchinischeiben, Wurzelsepp, Wiesengraspellets, Mariendistelkraut.

und "Blütenzauber"
Inhalt: Ringelblumenblüten, Hibiskusblüten, Kamilleblüten, Rosenblütenblätter, Hopfenblüten, Kornblumenblüten, Malvenblüten, Rosenblütenknospen, Jasminblüten, Sonnenblumenblüten, Gänseblümchenblüten, Schlüsselblumenblüten

und Heu natürlich. Zusätzlich gibt es noch Weidenrinde.

Leckerlies: Maulbeerblätter, Ginkoblätter, Cranberrys, Gojibeeren, Bananen/Apfelchips


Also an Frischfutter sind sie noch gar nicht gewöhnt!
Nach oben Nach unten
alina0875
Heuwühler
Heuwühler
avatar

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 24.04.15

BeitragThema: Re: Wie fange ich an?    23.05.15 14:31

Ahh

Löwenzahn und Leinsaaten hab ich auch noch wobei Leinsaaten nicht verfüttert werden. Hab sie mal aus versehen mitbestellt
Nach oben Nach unten
sabi0304
Juniormoderatorin
Juniormoderatorin
avatar

Anzahl der Beiträge : 815
Anmeldedatum : 13.01.15
Alter : 26
Ort : Österreich

BeitragThema: Re: Wie fange ich an?    23.05.15 17:30

Das hört sich doch toll an

Hast du vor ganz von den Pellets weg zu gehn?

Wichtig für eine ausgewogene und nahrhafte Chinchilla-Ernährubg ist eine unbegrenzte Vielfalt an getr. Bättern, Kräutern und Blüten

Dazu kann ich tolle Mischungen von hansemanns-team de empfehlen:

Blattsalat Basic: https://www.hansemanns-team.de/Blattwerk/HF-Blattsalat-Basic:::73_318.html
Kraut- und Blätterschmaus: https://www.hansemanns-team.de/Kraeutergarten/HF-Kraut-und-Blaetterschmaus:::70_415.html
Grünzeug: https://www.hansemanns-team.de/Blattwerk/HF-Gruenzeug:::73_442.html
und Blütenzauber First Class: https://www.hansemanns-team.de/Bluetentraeume/HF-Bluetenzauber-First-Class:::72_443.html

Biete den kleinen bitte täglich von jeder Mischen ausreichend an damit am nöchsten Tag noch genügend da ist.

Du kannst natürlich deine Mischungen dann mal aus den einzelnen Kompenten mischen oder die oben genannten Mischungen durch weiter Zusätze aufpeppen, wie zb Hibiskusblüten, Apfelbsunblätter, Birnenblätter, Kirschblätter...

Dann kannst du anfangen mal langsam an frisches zu gewöhnen, wie zB ein kl. Stück apfel, chicoree, karotte...
Auf der Homepage von Aleks gibt es tolle Listen und Erläuterungen für Anfänger: http://chinchilla-scientia.de/index.php?id=futterlisten

Bitte mit frischem langsam anfangen und sie vorsichtig dran gewöhnen.
Ich habe am ersten Tag ein kl.Stück frischeb Apfel gegeben und den 2 Tag den Kot kontrolliert. Am 3 Tag gab es zb Chicoree, Tag 4 Kontrolle usw.
Wenn das mal für ca 2wochen gut klappt, kannst du dir den Saatenmix (statt Pellets) bestellen: https://www.hansemanns-team.de/Saatenmixe/Mehl-und-oelhaltige-Saatenmixe/Aleks-Wunschmix-PLUS:::422_439_618.html

Hierbei bitte auch anfangs die Pellets unter die Saaten mischen..ca 2/3 Pellets mit 1/3 Saaten.
Im schnitt sagt man 1TL pro Tier pro Tag. Meine schlingen die Saaten bzw neues nicht hinunter so dern selektieren..sprich suchen sich taus was sie brauchen.
Deshalb gibts hier immer mehr im Napf.

In dieser könnte es zu weicherem Kot kommen da sich die Darmflora der kleinen regeniert und durch die Saaten aufbaut.
Wenn du merkst dass sie wenug bis gar keine Pellets mehr fressen einfach die Menge verringern und stattdessen durch Saaten ersetzen.

Was gar nicht gut ist, sind diese Pellets mit Zusätzen: Topinamburpellets etc.
Gib doch stattdessen Topinamburblöttchen oder Wurzeln.

Sehr beliebt und gesund als Leckerli sind getr Karottenchips, Apfelchips...

Bitte gib Rote-Beete auch nur als Leckerli zwischendurch

Es gibt bei Hansemann einen Küchenkräuter Mix https://www.hansemanns-team.de/Kraeutergarten/Kraeuterstiele-einzeln-oder-Mix/HF-Kraeutermix:::70_116_260.html
Diese gibt 2mal die Woche 1TL zu Genüse XXL und den Saaten.
Und Gemüse XXL: https://www.hansemanns-team.de/Gemuesevariationen/Gemuesemischungen/HF-Gemuese-XXL:::71_176_507.html
Gemüse XXL gibt bei uns 2mal die Woche 1TL zu den Saaten dazu
Hierbei idt zu beachten dass Gemüse XXL Kraftfutter ist zwinker


Ich hoffe soweit ist alles klar, wenn nicht, einfach fragen

Liebe Grüsse

_________________
Es grüßt:
Sabrina mit den geliebten Flauschkugeln Skylar, Sunny und Fly  Chin

Tiere sind die besten Freunde - sie urteilen und kritisieren nicht
Sie lieben dich bedingungslos
großes Herz
Nach oben Nach unten
alina0875
Heuwühler
Heuwühler
avatar

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 24.04.15

BeitragThema: Re: Wie fange ich an?    23.05.15 21:02

Also sind die Mischungen nicht optimal. Werde ich mal ein bisschen nach besseren Mischungen stöbern und mit dem Ratgeber und deiner Antwort abgleichen. Danke!

Empfiehlt es sich denn selber zu mischen? Oder ist es eigentlich egal?

Also jeden 2. Tag etwas neues probieren und Kot kontrollieren. Was ist wenn der Kot weich wird? Was ist noch ok was nicht? Würde schon leicht weicher Kot ausreichen und die Kleinen würden das verfütterte Frischfutter nicht vertragen? Oder ist das noch normal? Bei richtigem Durchfall wäre es ja klar ^^

Was ich nicht ganz verstehe: Warum gehört der Gemüsemix zu Kraftfutter? Und das frische Stück Apfel wäre auch eher ein Leckerlie oder?

Und wenn die Chins an Frischfutter gewöhnt sind, kann ich dann so viel wie sie möchten anbieten? Oder muss ich da irgendwie auf ein ausgewogenes Verhältnis achten?

LG
Alina
Nach oben Nach unten
sabi0304
Juniormoderatorin
Juniormoderatorin
avatar

Anzahl der Beiträge : 815
Anmeldedatum : 13.01.15
Alter : 26
Ort : Österreich

BeitragThema: Re: Wie fange ich an?    24.05.15 11:49

Hallo

Diese Mischungen sind im Ratgeber auf der Homepage von Alex: chinchilla-scientia.de

Wenn du frisches einführst kann es zu weichem kot kommen
Muss es aber nicht zwinker
Meine hatten durch die Futterumstellubg nie Probleme wie Aufgasung, Verstopfung odef Durchfall

Getr. Gemüse zählt als Kraftfutter

In der Anfangszeit wird der Apfel noch aks Leckerli angesehen aber sobald sie alles kennen und vertragen kannst du Mixe aus Obst und Gemüse machen.
Das gehört dann wie die getr Kräuter und co + Saaten oder Pellets zum täglichen Menü

Die Mischungen kannst du selbst verständlich selber mischen, aber wenn man sich die Preise der einzelnen Zutaten vs der fertigen Mischubg wo schon unzählige Sorte drin sieht anschaut kommst du bei 2 Tieren mit fertigen Mischungen günstiger

Natürlich ist ekne ausgewogene und abwechslubgsreiche Ernährung sehr wichtig, da sie selbst holen was der Körper fürs Chin-Wohlbefinden benötigt

_________________
Es grüßt:
Sabrina mit den geliebten Flauschkugeln Skylar, Sunny und Fly  Chin

Tiere sind die besten Freunde - sie urteilen und kritisieren nicht
Sie lieben dich bedingungslos
großes Herz
Nach oben Nach unten
Flora
Admin & Mod
Admin & Mod
avatar

Anzahl der Beiträge : 11647
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 34
Ort : Speyer

BeitragThema: Re: Wie fange ich an?    24.05.15 19:39

Frischen Apfel kannst und solltest du sogar täglich anbieten genauso wie weiteres Frischfutter.

Getrocknetes Obst ist nur Leckerchen.

Kraftfutter ist energiesparendes Futter, dazu zählen Saaten, Pellets und getrocknetes Gemüse. Frisches Gemüse hat viel weniger Kohlenhydrate als getrocknetes.
schau mal auch hier http://chinchilla-scientia.de/index.php?id=kraftfutter

_________________
Es grüßt Flora mit den Plüschbällchen Luise, Tobi, Kevin, Mathilda und Stuart großes Herz 

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner
Nach oben Nach unten
http://www.chinchilla-scientia.de
alina0875
Heuwühler
Heuwühler
avatar

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 24.04.15

BeitragThema: Re: Wie fange ich an?    28.05.15 15:13

So meine Hansemann Lieferung ist endlich da ! freunde grün



Hab das hier bestellt:

- Schwarzwaldheu
- Aleks Saatenmischung
- Grünzeug
- Kräutermix
- Blütenzauber First Class
- Gemüse XXL

Dann kann ich endlich anfangen! Meine Frage ist jetzt noch sollte ich erst anfangen Frischfutter anzufüttern oder erst langsam die Pellets absetzen? Beides gleichzeitig wäre ja nicht so optimal, da ich dann ja nicht weiß weswegen sich der Kot evtl. verändert. Nicht, dass ohne die Pellets und anfangs kein Frischfutter den Kleinen etwas fehlen würde. Weil ich im Moment dazu tendiere eher die Pellets abzusetzen.

LG
Nach oben Nach unten
Flora
Admin & Mod
Admin & Mod
avatar

Anzahl der Beiträge : 11647
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 34
Ort : Speyer

BeitragThema: Re: Wie fange ich an?    28.05.15 16:30

Hi

Erstmal gibst du nur die ganzen Kräuter und Blüten, nach paar tagen kannst du Frischfutter anfüttern und wenn du merkst, dass die Chins kaum oder zu wenig Pellets fressen, kommen die Saaten dazu. Trockengemüse erst ganz zum Schluss nach paar Wochen oder als Leckerei zwischendurch aus der Hand.

_________________
Es grüßt Flora mit den Plüschbällchen Luise, Tobi, Kevin, Mathilda und Stuart großes Herz 

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner
Nach oben Nach unten
http://www.chinchilla-scientia.de
alina0875
Heuwühler
Heuwühler
avatar

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 24.04.15

BeitragThema: Re: Wie fange ich an?    28.05.15 17:22

Hi!

Danke, wird genau so gemacht. Werde weiter berichten wie es läuft lächel

LG

EDIT:

Sorry hab das erst eben beim durchforsten gefunden
http://chinchilla-scientia.de/index.php?id=714

grins
Nach oben Nach unten
bwe
Heuwühler
Heuwühler


Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 27.05.15
Alter : 52
Ort : 15890 Eisenhüttenstadt

BeitragThema: Re: Wie fange ich an?    28.05.15 19:42

Hallo, ich bin zwar noch nicht lange im Forum, aber mein Ältester ist 23 Jahre! Hauptfutter NUR Pellets!!! Und immer zur Verfügung sowie Heu. Leckerlis sind trocken Brot ca 2x1 cm Stück, getrocknete Äste oder ein Stückchen Apfel, eine Erdnuss, getrocknete Disteln...
Ich glaube dass viele Chins zu viel bekommen was nicht wirklich Artgerecht ist. Einfach wieder mal mal bewusst werden woher sie kommen. Möhren in den Anden?hä
Ich habe vor vielen Jahren mal irgendwo gelesen, dass kalkhaltiges Wasser die Nieren schädigt. Seid dem bekommen unsere Fellknäule stilles Wasser oder maximal abgekochtes Wasser wo weniger Kalk drin ist. Ich finde einfache Ernährung ist besser- außer das mit dem Wasser!!
Nach oben Nach unten
alina0875
Heuwühler
Heuwühler
avatar

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 24.04.15

BeitragThema: Re: Wie fange ich an?    28.05.15 19:44

Pellets in den Anden gibt es aber auch nicht grins
Nach oben Nach unten
bwe
Heuwühler
Heuwühler


Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 27.05.15
Alter : 52
Ort : 15890 Eisenhüttenstadt

BeitragThema: Re: Wie fange ich an?    28.05.15 19:52

Na gut aber die Grundbestandteile davon zwinker
Nach oben Nach unten
alina0875
Heuwühler
Heuwühler
avatar

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 24.04.15

BeitragThema: Re: Wie fange ich an?    28.05.15 20:02

Also ich bin nicht gerade erfahren, wenn es um naturnahe Ernährung geht aber ich bin dabei zu lernen. Für mich ist es einfach logischer, dass die Tiere Blüten, Kräuter und Blätter und Zweige sowohl frisch als auch getrocknet bekommen sollten.

Hab  mich am Anfang auch immer gefragt wieso die kleinen Monster, denn nichts frisches dürfen, klingt einfach unlogisch für mich.

Wenn ich mir mal die Zusammensetzung von den Pellets anschaue die ich zurzeit noch verfüttere (Berkel Kräuter Gold) kommt mir das alles nicht so natürlich vor:

Zusammensetzung: Luzernegrünmehl, Weizenkleie,Malzkeime, Gerste, Haferschälkleie, Sojaextraktionsschrot (aus gent. veränderten Sojabohnen)dampferhitzt aus teilgeschälter Saat, Biertreber / Bierhefe 60/40, Melasseschnitzel,Zuckerrübenmelasse, Calciumcarbonat, DL-Methionin.

Ich glaube kaum, dass es sowas in den Anden in der Form gibt. Pellets sind in der Tat wesentlich einfacher zu verfüttern aber ob es die bessere/gesündere Variante ist? Finde ich fraglich. Ich möchte auch nicht deine Ernährungsweise schlecht machen, jeder so wie er es für richtig hält ich denke nicht, dass jemand seinem Tier irgendwas schlechtes will. Aber ich hab mich von dieser ernährungsweise überzeugen lassen. Dieses Thema ist auch total umstritten in den Foren. Dieses Forum befürwortet diese Ernährung und bestimmt wird sich hier auch nochmal jemand dazu melden. Flora weiß viiiiiel viiiiiel mehr darüber und kann da weitaus bessere antworten geben als ich Neuling grins
Nach oben Nach unten
Flora
Admin & Mod
Admin & Mod
avatar

Anzahl der Beiträge : 11647
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 34
Ort : Speyer

BeitragThema: Re: Wie fange ich an?    28.05.15 21:03

bwe schrieb:
Na gut aber die Grundbestandteile davon zwinker
Bis auf die Luzerne, die eine gute Futterpflanze ist, allerdings eher als ganze natürliche unverarbeitete Pflanze, sind aller Pelletsbestandteile unnatürlich, einfach nur günstig, weswegen sie verarbeitet werden bis hin zu schädlich (v.a. die ganzen Chemiezusätze und Getreide wie Weizen).

Abgesehen davon ist es wissenschaftlich beweisen, dass Pellets kaum dem Zahnabrieb dienen, dafür müssen Chins ausgiebig kauen und viel fressen, was nur bei Rau- und Frischfutter ausreichend geschieht, weniger bei Kraftfutter (Pellets, Saaten) - daher sollte Kraftfutter nur Beifutter sein.

Dass deine Chins bisher keine zahnprobleme hatten, liegt wohl an etwas Glück und v.a. ihrer Herkunft, Pelzchin sind noch robuster als oft überzüchtete Liebhabertiere (leider).

Viele Halter von uns nd auch ich nehmen Notfellchen auf, die mit diversen Krankheiten zu uns kommen, zahnprobleme sind leider Krankheit Nr. 1 bei Chins und oft fütterungsbedingt - die meisten von ihnen werden mit Fertigfutter ernährt. Vielen der Chins konnte nach der Futterumstellung geholfen werden und die Zahnschleifintervalle konnten ausgedehnt werden.

Ich habe hier zusammengetragen, was Wildchins so fressen inklusive Bildern:
- http://chinchilla-scientia.de/index.php?id=617
- http://www.chinchillaschutzforum.com/t1628-fb-bilder-des-reserva-nacional-las-chinchillas-wildchinchillas-co-einer-privatperson


Dort fressen sie v.a. Kräuter, Blüten, Sträucher und Blumen, zusätzlich Saaten, Wurzeln.


Eine Karotte ist die Wurzel vom Möhrenkraut, allerdings bereits kultiviert, weswegen sie weniger Nährstoffe hat als Wilde Möhre. Obst und Gemüse sind bei naturnaher Ernährung Zusatz, den Fokus legt man auf Wildpflanzen.
Auf jeden Fall ist eine Möhre natürlicher und naturnaher als Pellets.


_________________
Es grüßt Flora mit den Plüschbällchen Luise, Tobi, Kevin, Mathilda und Stuart großes Herz 

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner
Nach oben Nach unten
http://www.chinchilla-scientia.de
sabi0304
Juniormoderatorin
Juniormoderatorin
avatar

Anzahl der Beiträge : 815
Anmeldedatum : 13.01.15
Alter : 26
Ort : Österreich

BeitragThema: Re: Wie fange ich an?    29.05.15 5:52

@bwe:
Was ich noch dazu erwähnen will:
Bitte gib deinen Chins kein Brot!
Das ist nicht gut für sie.

_________________
Es grüßt:
Sabrina mit den geliebten Flauschkugeln Skylar, Sunny und Fly  Chin

Tiere sind die besten Freunde - sie urteilen und kritisieren nicht
Sie lieben dich bedingungslos
großes Herz
Nach oben Nach unten
Flora
Admin & Mod
Admin & Mod
avatar

Anzahl der Beiträge : 11647
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 34
Ort : Speyer

BeitragThema: Re: Wie fange ich an?    29.05.15 10:29

Ja das stimmt, Brot ist für uns Menschen gemacht, nicht fürs Tier. Es ist ein verarbeitetes, unnatürliches Essen inklusive Zutaten drin, die nicht ins Chinchi gehören (Salz, Mehl etc.)

_________________
Es grüßt Flora mit den Plüschbällchen Luise, Tobi, Kevin, Mathilda und Stuart großes Herz 

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner
Nach oben Nach unten
http://www.chinchilla-scientia.de
bwe
Heuwühler
Heuwühler


Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 27.05.15
Alter : 52
Ort : 15890 Eisenhüttenstadt

BeitragThema: Re: Wie fange ich an?    29.05.15 20:11

Na gut die Zutaten. Ihr habt ja Recht. Aber komisch: bei Krankheiten kann ich nicht mitreden und 23 Jahre ist Wuschel- soviel kann nicht falsch sein. Und nur Glück????
Nach oben Nach unten
alina0875
Heuwühler
Heuwühler
avatar

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 24.04.15

BeitragThema: Re: Wie fange ich an?    29.05.15 20:38

Na ja es gibt ja auch Menschen die nicht unbedingt gesund leben (Rauchen, Trinken, Ernährung usw.) und trotzdem lange leben.

Nicht jeder reagiert gleich auf bestimmte Lebensweisen. Jeder Körper ist anders und verträgt gewisse Dinge besser als Andere. Ich denke niemand will dir hier einen Vorwurf machen sondern haben nur auf deine Antwort geantwortet und ein bisschen Input gegeben wieso, weshalb, warum diese Ernährung.

LG winke
Nach oben Nach unten
Flora
Admin & Mod
Admin & Mod
avatar

Anzahl der Beiträge : 11647
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 34
Ort : Speyer

BeitragThema: Re: Wie fange ich an?    29.05.15 23:52

Ich nehm/nahm zum größten Teil Notfalltiere auf, die schon krank waren (viele mit einer Herzerkrankung). Mein Tobi ist mein ältester mit 10 Jahren und das ist schon ein kleines Wunder, denn er ist schwer krank.
Zahnerkrankungen hatte ich bis vor Kurzen noch nie, was eher ungewöhnlich ist für Notfallchins.

Generell ist es eine genetische Veranlagung, ob Tiere krank sind/werden und ein Teil ist natürlich auch Ernährung/Haltung und etwas Glück... eine Freundin von mir bekam zwei kerngesunde, vitale, gut genährte Chins von mir, beide starben an unglücklichen Umständen (eins stoch sich einen Heuhalm ins Zahnfleisch, was von 3 Tierärzten nicht rechtzeitig bemerkt wurde bis es zu spät war und eins stürzte aus niedriger Höhe so unglücklich, dass es eingeschläfert werden musste, da es aufgrund der Verletzung keinen Schluckreflex mehr hatte... :( )

Meine Freundin musste vor vier Wochen ihr 19jähriges Böckchen gehen lassen, der naturnah ernährt wurde und super gehalten wurde in einem Riesengehege etc., das war furchtbar heul


Wenn ein Tier genetisch bedingt zu Zahnerkrankungen neigt und es wird dann bloß oder überwiegend mit Pellets ernährt, kann man sicher davon ausgehen, das es große Probleme bekommen und nicht alt werden wird.

Sprich, je nachdem, was für ein Tier man da vor sich hat, kann die Ernährung großen Einfluss ausüben, muss aber nicht.

Ein gutes Beispiel ist das von alina genannte lächel

_________________
Es grüßt Flora mit den Plüschbällchen Luise, Tobi, Kevin, Mathilda und Stuart großes Herz 

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner
Nach oben Nach unten
http://www.chinchilla-scientia.de
Kiwi
Gemüseanbauer
Gemüseanbauer
avatar

Anzahl der Beiträge : 405
Anmeldedatum : 16.08.12
Alter : 23
Ort : Witten

BeitragThema: Re: Wie fange ich an?    31.05.15 22:34

Bwe du hast ein chin das so alt geworden ist (das ist natürlich auch eine tolle Sache!) aber nur deswegen ist deine ernährungsweise nicht gleich das nonplusultra. Meine oma raucht auch seit 50 jahren und ist jetzt 86. Heißt das im umkehrschluss direkt dass es alle so machen sollten? Andere haben mit kuntibunti-futter chins alt bekommen... es ist aber wissenschaftlich nachweisbar dass es viele chins schwer krank macht. Ich hab schon chins die durch eine jahrelange phw- Ernährung krank wurden. Dir will keiner was böses aber sollte man nicht immer versuchen den besten und natürlichsten weg zu gehen? Pellets und brot sind von dem natürlichen futter der chins seeehr weit entfernt. Pflanzen,wurzeln,saaten,früchte hingegen stehen auf dem täglichen der wildchinchins.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wie fange ich an?    

Nach oben Nach unten
 
Wie fange ich an?
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Chinchillavermittlungsforum :: Austausch rund um Chinchillas & andere Tiere :: Ernährung-
Gehe zu: