Chinchillavermittlungsforum

Willkommen auf unserem Infoportal - kompetent und tierwohlorientiert
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Giardien

Nach unten 
AutorNachricht
Chinchi&Alice
Heuwühler
Heuwühler
avatar

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 11.06.14
Ort : Bonn

BeitragThema: Giardien   17.07.14 5:23

Hallo Leute!

Ich wollte mal fragen, ob ihr schon mal Giardien zu bekämpfen hattet und wie da so eure Erfahrungen mit sind. Und vor allem - habt ihr euch jemals angesteckt? Mein Freund hat da nämlich schon fast sowas wie eine Phobie vor und übertreibt es etwas, wie ich finde. crazy 
Meine kleine Chinchi wird nämlich seit kurzem dagegen behandelt. Ich hoffe, dass alles klappt und das Drama schnell vorbei ist.
Danke schon mal für eure Antworten und Erfahrungen!  winke 
Nach oben Nach unten
Melle
Saatenpiekser
Saatenpiekser
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 06.04.12

BeitragThema: Re: Giardien   17.07.14 7:26

Ja, hatte ich.
Als ich die Diagnose bekam wäre ich fast umgekippt ich hatte damals 6 Chinchillas und musste da ja durch aus alles hygenisch rein halten. Hat aber schlussendlich alles super funktioniert.
Angesteckt habe ich mich nicht und ich habe die Käfige auch ohne Handschuhe sauber gemacht.

Wenn es deinen Freund beruhigt kannst du ja Handschuhe anziehen und danach immer sofort die Hände waschen oder so. Aber ich denke nicht, dass ihr euch da ansteckt (ist das überhaupt möglich? )

Liebe Grüße und viel Glück, dass der Befall bald weg ist! lächel
Nach oben Nach unten
Chinchi&Alice
Heuwühler
Heuwühler
avatar

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 11.06.14
Ort : Bonn

BeitragThema: Re: Giardien   17.07.14 7:40

Hi danke für deine Antwort! lächel
Die Hände danach waschen tun wir sowieso momentan immer, und ja, es wäre möglich, dass man sich selbst daran ansteckt. Allerdings nur, wenn man zb den Kot anfasst und dann mit der Hand iwie an den Mund kommt und ein Ei sozusagen verschluckt. Also ich glaube eigentlich, da muss man schon ziemlich Pech haben, wenn einem das passiert! ^^

Ich habe glücklicherweise nur zwei Chins, die jetzt behandelt werden müssen  Very Happy  aber der Durchfall ist, finde ich, das schlimmste an allem.

Dann hoffe ich mal, dass es bei mir auch alles klappt lächel und mein Freund darf mir natürlich bei der Reinigung des Käfigs dann schön helfen, die Tierchen gehören ja uns beiden und da kenne ich kein Pardon  grins2
Nach oben Nach unten
Kiwi
Gemüseanbauer
Gemüseanbauer
avatar

Anzahl der Beiträge : 405
Anmeldedatum : 16.08.12
Alter : 23
Ort : Witten

BeitragThema: Re: Giardien   17.07.14 13:23

Hallo chinchi&alice
Womit sollen denn deine tiere behandelt werden?

Meine 8 chins haben alle giardien und keine symptome (ist meistens der fall). Dass menschen sich anstecken ist äußerst selten daher sollte dein freund da keine panik haben. Bei giardien gibt es einiges zu beachten... vor allem bei der behandlung. Von chemischen mitteln ist bei geringen symptomen abzusehen da sie mehr schaden als zu helfen... besonders panacur ist nicht gut für die kleinen. Ich behandel meine tiere gar nicht gegen die giardien und alle erfreuen sich bester gesundheit. Eine gesunde ernährung ist da allerdings das a und o. Oft wird wegen giardien eine unnötige panik verbreitet. Es ist nach neusten wissenschaftlichen erkenntnissen sogar so dass angenommen wird dass giardien zu einem geringen teil immer im darm vorhanden sind. Sollten symptome auftreten kann man erst pflanzlich behandeln (eine kur aus ägyptischem schwarzkümmelöl und darmrein von cd vet bietet sich an). Wenn nichts ist würde ich auch nichts machen. Übertriebene hygiene bringt ebenso meist gar nichts da sich giardien überall befinden. Es kommt vor allem auf die giardienkonzentration an...


Zuletzt von Kiwi am 17.07.14 16:52 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Flora
Admin & Mod
Admin & Mod
avatar

Anzahl der Beiträge : 11663
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 34
Ort : Speyer

BeitragThema: Re: Giardien   17.07.14 16:18

Giardien sind zwar theoretisch auf den Menschen übertragbar, aber praktich gabs vllt einen einzigen Fall, von dem man mal hörte, also der nicht bestätigt ist. Da braucht man sich keinerlei sorgen machen, solange man den Chinkot nicht massenweise isst zwinker

Wie stark war bzw ist der Giardienbefall und haben die infizierten Tiere iwelche Symptome wie Gewichtsverluft oder Durchfall/Verstopfung? Mit was werden die behandelt?

Bitte lese dir meinen ausführlichen Artikel zu Giardien im Ratgeber durch, da stehen sehr viele wichtige Infos, die ich dir an der Srelle nicht alle nennen kann: http://www.chinchillaschutzforum.com/t2143-giardiose-giardiasis-lambliasis

_________________
Es grüßt Flora mit den Plüschbällchen Luise, Tobi, Kevin, Mathilda und Stuart großes Herz 

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner
Nach oben Nach unten
http://www.chinchilla-scientia.de
Chinchi&Alice
Heuwühler
Heuwühler
avatar

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 11.06.14
Ort : Bonn

BeitragThema: Re: Giardien   17.07.14 20:32

Hallo! lächel


Also Chinchi hatte eine gute Woche lang Durchfall erst, dann fing der Gewichtsverlust an. In ca einer Woche hat sie nochmal fast hundert gramm abgenommen. Pflanzen haben die ganze Zeit nicht geholfen. Das war uns dann doch etwas zu heikel und wir haben eine Kotprobe ins Labor geschickt. Ergebnisse für Giardien waren positiv und dann wurde die kleine auch noch nach Bakterien geprüft und da war das komische, dass es überhaupt keinen Nachweis von Bakterien in der Darmflora gab - was wohl ein Mangel ist.
Jetzt bekommt sie insgesamt 10 Tage lang Mystatin und Bene Bac, erstmal gegen den Durchfall und damit ihre Flora sich wieder aufbaut. Nach fünf Tagen sollen wir dann mit Panacur anfangen, was auch 5 Tage lang gegeben werden soll. Ich habe nämlich Deinen Artikel, Flora, gelesen gehabt und der TA meine Zweifel gegenüber Panacur klar gemacht. Ihre Antwort daraufhin war eben, dass wir erst einmal fünf Tage uns nur um Chinchis Darm kümmern sollen damit der dann wieder fitt ist und das Risiko, dass sie schlecht auf Panacur reagiert, geringer ist. Dann meinte sie auch noch, dass sie keines der anderen möglichen Mittel geben möchte, weil diese wohl die Bakterien im Darm auch angreifen würden und genau dort soll sie ja erst einmal wieder zu welchen kommen.
Und drei Tage vor Ende der ganzen Behandlung sollen wir dann den Käfig und alles was drinnen ist mit kochendem Wasser reinigen.

Ich wollte mich wirklich ungern noch mehr an Pflanzen versuchen, um die Situation zu retten, da Chinchi einfach rapide abgenommen hat. Immerhin kann ich nun nach nur anderthalb Tagen Medikamentgabe schon einmal sagen, dass die Kleine wieder 15 Gram zugelegt hat.

Ich hoffe einfach nur, dass alles klappt und sie ihr Immunsystem wieder aufbauen kann!
Nach oben Nach unten
Flora
Admin & Mod
Admin & Mod
avatar

Anzahl der Beiträge : 11663
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 34
Ort : Speyer

BeitragThema: Re: Giardien   17.07.14 23:40

Was meinst Du mit pflanzen? Mit Pflanzen heilt man keine giardien.

Sei mir nicht böse aber deine Ärztin scheint keine gute zu sein denn solch eine massive Gewichtsabnahme in So kurzer Zeit spricht keineswegs dafür dass giardien dafür verantwortlich sind sondern was Ernsthaftes! Zb Zähne oder was Organisches...
Auch ihre Tipps und Aussagen zu den Bakterien ergeben keinerlei Sinn.
Und kein chemisches giardienmittel tötet Bakterien ab! Es sind antiparasitika und nur Antibiotika töten Bakterien!
Dass die Darmflora des Tieres aus dem gleichgewicht ist, ist ganz normal in dem Zustand. Dass gar keine Bakterien im Darm sind, ist Unsinn. Es gibt gute und schlechte Bakterien im Darm, immer! Wenn ein Tier krank wird, vermehren sich die schlechten zu sehr und die Darmflora Gerät aus dem gleichgewicht. Ich denke Du hast deine Ärztin falsch verstanden oder sie hat eben Unsinn geredet.

War der Durchfall richtig wässrig? Frisst das Tier? Was wiegt es? Wie wird es ernährt?
Die Infos sind sehr wichtig!

_________________
Es grüßt Flora mit den Plüschbällchen Luise, Tobi, Kevin, Mathilda und Stuart großes Herz 

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner
Nach oben Nach unten
http://www.chinchilla-scientia.de
Chinchi&Alice
Heuwühler
Heuwühler
avatar

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 11.06.14
Ort : Bonn

BeitragThema: Re: Giardien   18.07.14 6:43

Also, vielleicht erzähl ich einfach mal die ganze Geschichte von den beiden: vor ca. 3 Monaten haben wir sie uns aus dem Tierheim geholt. Beide sind 4 Jahre alt, weiblich. Sie wurden mega schlecht ernährt (Pellets von Multifit, mit diesem ganzen bunten Zeug drinnen) und hatten auch Anzeichen von Verstopfungen. Und sie fraßen kein Heu. Ich habe mich dann, nachdem sie sich eingewöhnt hatten, daran gesetzt, die Ernährung zu verbessern. Erst habe ich es mit "gesunden" Pellets versucht, die haben sie aber auch nicht angenommen. Die wollten nur ihr buntes Zeug. Ach ja, zu dem Zeitpunkt wog Chinchi ca 480 und Alice 360. Dann bin ich auf diese Seite gestoßen und habe mich sofort an Kräuterbestellungen begeben. Es war wirklich nicht einfach, die Umstellung hat sich auf bestimmt 3 Wochen hinausgezogen. Ich hatte mich damals schon hier gemeldet weil die Kleinen weder Kräuter noch Heu annahmen, aber da wusste mir keiner zu helfen. Dann habe ich es eben mit viel Geduld geschafft. Erst nahmen beide Tiere ab, dann fingen sie an, langsam zuzunehmen, und fraßen endlich normal. Wir waren zwischendurch auch mal mit den Kleinen beim Tierarzt, es war alles ok. Und, soweit ich das beurteilen kann, wurden sie gründlich untersucht. Chinchi allerdings hatte am meisten Schwierigkeiten mit der Futterumstellung, und ich denke, dass das auch der Grund für ihr schwaches Immunsystem momentan ist. Dann fing nämlich der Durchfall an. Richtiger Durchfall, sie hat alles verschmutzt, ihr Po war dreckig. Manche Tage war es Matschkot, andere dann wieder flüssiger Kot, und er hatte eine eigenartige Form. Ich habe ihr mit einer Pipette immer viel Wasser noch gegeben und für ein paar Tage das frische Obst und Gemüse komplett abgesetzt, in der Hoffnung, das Ganze würde dann besser werden. Wurde es nicht. Ich habe beiden Tieren fast nur noch die Kräuter angeboten, die auf dieser Seite unter "Gegen Bakterien" und "Immunsystem" stehen. Es hat aber nicht viel gebracht. Dabei muss man aber sagen, dass es der Kleinen sonst super ging. Sie sprang herum wie immer, war frech wie immer, fraß normal zeigte keinerlei Anzeichen von Schmerzen oder Unwohlsein. Ihr Abnehmen kam also mit ziemlicher Sicherheit vom Durchfall. Vielleicht habe ich mit den 100 Gram etwas übertrieben. Bevor ich zum TA ging wog sie (hab es mir aufgeschrieben und schreibe gerade ab) 305 Gram. Alice ihrerseits aber nahm schön zu. Sie wiegt inzwischen fast 400 Gram. Also habe ich drei Tage lang Kotproben gesammelt und sie der TA gebracht. Die rief mich gleich Abends an und sagte, sie habe sich die Proben schon einmal unterm Mikroskop angeschaut und eine Überwucherung von Hefepilzen festgestellt. Wegen Bakterien und Parasiten würde sie das ganze ins Labor schicken und mich dann erneut anrufen.
Ich versuche mich mal, genau daran zu erinnern, was sie gesagt hat:
Das Antibiotikum Metronidazol hätte genommen werden können, allerdings wollte ich das gar nicht weil ich sehr viel schlechtes darüber gelesen hatte und sie wollte es auch nicht geben, weil das eben auch die nützlichen Bakterien der Darmflora abtöten würde (die momentan gar nicht oder kaum existieren, bzw nicht nachgewiesen werden konnten). Panacur wiederum wäre ja ein Mittel nur gegen Parasiten (wozu Giardien ja auch zählen) eine direkte Schadwirkung auf die Darmflora würde es dann nicht geben. Und damit die auch erstmal wieder gestärkt ist und das Risiko auf Nebenwirkungen gemindert ist, soll ich mich erstmal 5 Tage lang nur um den Durchfall kümmern und darum, dass die Kleine wieder zulegt. Das klang für mich sehr logisch und es scheint ja auch zu wirken. Chinchi nimmt wieder zu, und heute morgen wo ich in den Käfig geschaut habe, konnte ich keine schmierigen Bretter oder Stellen sehen. Mal schauen, wie es heute Abend aussieht.
Nach 5 Tagen soll ich dann mit der Panacurtherapie anfangen. Die TA meinte, sie hätte das ganze sehr schwach dosiert. Die Chins sollen einmal am Tag 0,3 ml bekommen.
Wo ich aber noch Zweifel habe ist darin, dass ich es auch Alice geben soll. Ich meine, der Kleinen geht es ja super und sie hat keinen Durchfall oder so... Da würde ich vielleicht einfach nur weiter mit Kräutern arbeiten und versuchen, den Giardien ihren Nährboden wegzunehmen.
Ich bin ziemlich begeistert von der Idee, Knoblauch zu verabreichen - beim Hund meiner Eltern wirkte der nämlich wie ein Wundermittel. Allerdings bezweifle ich irgendwie, dass die Kleinen den annehmen (der Hund hat es gehasst), aber ich muss es erst noch versuchen.

Nun, ich glaube und hoffe, ich habe jetzt alles gesagt.
Ach ja, zu der aktuellen Ernährung der Tiere: ca 20 verschiedene Kräutersorten, Blütenmischung von Hansemann, Heu, 5 Sorten getrocknete Blätter momentan, immer, wenn vorhanden, frische Äste und frische Kräuter/Blumen, normalerweise Ölsaaten, getrocknetes Gemüse und auch jeden dritten Tag frisches Gemüse/Obst (momentan diese eben nicht wegen den Giardien. Die Kleinen stehen sozusagen auf einer Kräuter/Heu Diät). Ach ja, und Nüsse. Die gebe ich auch immer noch, zumindest Paranüsse und Mandeln. Walnüsse habe ich erstmal weggelassen wegen ihrem hohen Kohlenhydraten-Anteil.

Was empfehlt ihr mir denn, was ich verbessern/ändern könnte? Auch, was die Behandlung angeht?

Liebe Grüße
Nach oben Nach unten
Flora
Admin & Mod
Admin & Mod
avatar

Anzahl der Beiträge : 11663
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 34
Ort : Speyer

BeitragThema: Re: Giardien   18.07.14 14:09

Eine pflanzliche Behandlung auf Parasiten, hefen und Co besteht auf dem Darm rein und schwarzkrümmelöl, die Kräuter sind futterbedingte unterstützung und keine Therapie.
Ich würde deinen Chins kein panacur geben, sondern die beiden pflanzlichen Mittel geben Plus benebac. Und bei akutem Durchfall hilft colosan vorzüglich.

Mehr schreib ich morgen vom pc aus.

Hier steht mehr zur Behandlung: http://www.chinchillaschutzforum.com/t5447-naturliche-behandlung-gegen-magen-darm-erreger-giardien-pilze-bakterien-viren-wurmer

_________________
Es grüßt Flora mit den Plüschbällchen Luise, Tobi, Kevin, Mathilda und Stuart großes Herz 

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner
Nach oben Nach unten
http://www.chinchilla-scientia.de
Chinchi&Alice
Heuwühler
Heuwühler
avatar

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 11.06.14
Ort : Bonn

BeitragThema: Re: Giardien   19.07.14 6:55

Hallo Flora,

ok, ich glaube, ich nehme lieber deinen Ratschlag an und ignoriere erstmal die Anweisungen der TA. Also kein Panacur lächel (fühl ich mich auch irgendwie besser mit)
Wie lange soll ich DarmRein und Schwarzkümmelöl verabreichen? Und gibt es irgendetwas, was die Kleinen in der Zeit ganz und gar nicht fressen sollten?

Liebe Grüße
Nach oben Nach unten
Rinana
Saatenpiekser
Saatenpiekser
avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Anmeldedatum : 06.11.13
Alter : 37
Ort : Bad Münstereifel

BeitragThema: Re: Giardien   19.07.14 7:23

Hallo, Chinchi,

kann Flora nur zustimmen, vertrau auf Dein Bauchgefühl und lass Dich von der TÄ nicht verunsichern. Vielleicht mags Du mir mal per PN schreiben, bei welcher TÄ Du warst? Ich sehe, Du wohnst in Bonn, ich kenne in der Nähe zwei gute Ärzte, die ich Dir empfehlen kann für eine zweite Meinung, wenn Du magst. Da war ich wegen der Giardien mit meinen drei Jungs auch schon.

Vielleicht hast Du beim Suchen zum Thema hier auch schon meine Giardien-Leidensgeschichte gelesen, die ich letztes Jahr erlebt habe. Ich habe mich letztendlich auch geweigert, Metro und Panacur zu geben und mich mit meiner ehemaligen TÄ böse angelegt. Nur Mut, hier bekommst Du gute Tipps und das Du auf Dein Bauchgefühl hörst ist super, denn das stimmt meistens!

_________________
Viele Grüße von Rinana und den Chin-Boys!
Nach oben Nach unten
Flora
Admin & Mod
Admin & Mod
avatar

Anzahl der Beiträge : 11663
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 34
Ort : Speyer

BeitragThema: Re: Giardien   19.07.14 15:30

Kurz mal zu einer meiner ehemaligen Erfahrung, die mich schließlich dazu bewegte mich mit dem Thema tiefer auseinanderzusetzen: Mein Bruce hatte Giardien aber ohne Symptome, andere, wenige aus der Gruppe hatten Matschkot (nichts Schlimmes und sonst gings ihnen auch gut) und mir wurde eben gesagt, ich müsse all meine Chins behandeln. Aufgrund der Panacurbehandlung bekam Bruce später massiven Durchfall (ein anderes Chin Verstopfung), es gabs dann Nystatin, was super half und ich war glücklich. Doch bald kam der Durchfall zurück, als das Nystatin nicht mehr gegeben wurde, worauf er erneut Panacur bekam, da er Kot halt immernoch positiv war und ich bzw der TA es als die Hauptursache sahen - Bruce ist kurze zeit später in meinen Armen an Organversagen verstorben... jeder bagatelisierte das Panacur und am Ende war ein zuvor gesundes Tierchen tot und eines beinah. Bruce kam aus sehr schlechter Haltung zu mir mit Untergewicht etc. Es war eigentlich klar, schon als ich ihn aufnahm, dass er nicht allzu lange leben würde vermutlich und sicherlich vorgeschädigte Organe aufgrund des Vorlebens hat, doch er machte sich gut bei uns und hatte nie sichtbare Probleme, trotz Giardien positiv.

Ich würde nie niemals wieder Panacur geben. Ferner auch niemals mehr Tiere behandeln, ohne dass sie deutliche Symptome zeigen. Hätte ich damals gar nichts gemacht, würde mein Liebling noch leben, mich vollquietschen, ständig popcornen und hier kopfüber unterm Käfig krabbeln!


Akuten Durchfall habe ich bisher immer mit Colosan wegbekommen (plus diverse andere Halter, die ich beriet), das ist rein pflanzlich, hat keine Nebenwirkungen etc.

Als letzens einer meiner Chins Giardienkot hatte, gabs wenige tage lang Darmrein und das Öl und schon innerhalb von 2 Tagen war der Kot wieder normal.

Ja, wahrscheinlich haben all meine Chins Giardien, aber solange es ihnen nicht schadet und es ihnen gut geht, werde ich n Teufel tun und sie mit Chemie vollstopfen, zumal es fast alles Notfellchen sind entsprechender Vergangenheit und einige davon chronisch krank sind (Herzfehler etc.). Und bei Bedarf gibts eben nur noch Pflanzliches. Nur bei starken Symptomen und wenn das Pflanzliche nicht helfen würde, würde ich zu Spartrix greifen.


Ernähre die Chins nhaturnah und sehr abwechslungsreich, achte darauf, dass sie viel Zweige, Gräser, Heu und Kräuter fressen und mache eine Kur mit den beiden Mitteln über mindestens 4 Wochen lang (1x täglich, 0,1ml vom Öl+0,05ml von DarmRein direkt ins Mäulchen geben).
Was tabu ist, sind getrocknete Früchte und getrocknetes Wurzel-/Knollgemüse. Frisches Obst und Gemüse kannst du geben (nicht übermässig viel halt).
Ölsamen dürften sie auch haben, alle Sorten, achte eben nur darauf, dass sie sich damit nicht vollstopfen, sondern noch genug Grün- und Raufutter aufnehmen.

_________________
Es grüßt Flora mit den Plüschbällchen Luise, Tobi, Kevin, Mathilda und Stuart großes Herz 

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner
Nach oben Nach unten
http://www.chinchilla-scientia.de
Chinchi&Alice
Heuwühler
Heuwühler
avatar

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 11.06.14
Ort : Bonn

BeitragThema: Re: Giardien   21.07.14 6:57

Hallo Flora,

mein Beileid zu dem verstorbenen Bruce :( Da kann ich nur allzu gut verstehen, dass du jedem vom Panacur abrätst.
Ich werde Deinen Ratschlag auf jeden Fall befolgen und habe mir die beiden Mittel auch schon in der Apotheke bestellt. Hoffentlich kommen sie heute an, denn Chinchis Durchfall wird schon wieder schlimmer.
Ich danke Dir ganz lieb für Deine und Eure Ratschläge!

Liebe Grüße
Nach oben Nach unten
Flora
Admin & Mod
Admin & Mod
avatar

Anzahl der Beiträge : 11663
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 34
Ort : Speyer

BeitragThema: Re: Giardien   21.07.14 13:33

Wenn sie Durchfall hat, besorg dir bitte das colosan und gib zwei mal täglich 0,5 ml davon.
Die anderen beiden Mittel sind nicht für akuten Durchfall gedacht. Die gibst Du zusätzlich. Benebac auch weitergeben.

Das colosan gibts bei vielen Tierärzten zu kaufen oder man bestellts über die Apotheke.

_________________
Es grüßt Flora mit den Plüschbällchen Luise, Tobi, Kevin, Mathilda und Stuart großes Herz 

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner
Nach oben Nach unten
http://www.chinchilla-scientia.de
Chinchi&Alice
Heuwühler
Heuwühler
avatar

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 11.06.14
Ort : Bonn

BeitragThema: Re: Giardien   21.07.14 14:06

Eine frage noch - kann ich diese Mittel eigentlich alle zur gleichen Zeit verabreichen?

Liebe grüße
Nach oben Nach unten
Flora
Admin & Mod
Admin & Mod
avatar

Anzahl der Beiträge : 11663
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 34
Ort : Speyer

BeitragThema: Re: Giardien   21.07.14 20:37

Ja kannst Du! :-)

Colosan zwei mal am Tag, das Öl und cd vet nur einmal. Das benebac auch zwei mal.

_________________
Es grüßt Flora mit den Plüschbällchen Luise, Tobi, Kevin, Mathilda und Stuart großes Herz 

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner
Nach oben Nach unten
http://www.chinchilla-scientia.de
Flora
Admin & Mod
Admin & Mod
avatar

Anzahl der Beiträge : 11663
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 34
Ort : Speyer

BeitragThema: Re: Giardien   23.07.14 19:28

Und was macht der Durchfall? Ich hoffe besser oder gar weg!

_________________
Es grüßt Flora mit den Plüschbällchen Luise, Tobi, Kevin, Mathilda und Stuart großes Herz 

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner
Nach oben Nach unten
http://www.chinchilla-scientia.de
Chinchi&Alice
Heuwühler
Heuwühler
avatar

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 11.06.14
Ort : Bonn

BeitragThema: Re: Giardien   24.07.14 7:31

Hallo Flora,

nein, leider noch nicht! Das Colosan hätte gestern ankommen sollen, ist es aber nicht... nun hoffe ich auf heute... Chinchi hat immer noch so Matschkot. Das Schwarzkümmelöl bekommen sie nun schon seit drei Tagen, ist recht beliebt ^^ BeneBac seit gut zwei Wochen. Und das DarmRein hatte ich Samstags in der Apotheke bestellt (dachte das würde so schneller gehen) und es kam erst gestern an -.- Empfehle also jedem, sich das lieber per Internet zu bestellen.
Übrigens schlägt der Geruch von dem Zeugs die beiden in die Flucht  Suspect  Chinchi liebt Spritzen eigentlich. Und gestern in ihrer Euphorie hat sie sich auch direkt in die, die mit DarmRein gefüllt war, verbissen, und als ich abgedrückt habe... Gott, den Gesichtsausdruck muss man beschreiben können, den sie gemacht hat. In ihrem Gesicht stand klar geschrieben "Ärks!! Du willst mich wohl umbringen!"
Alice konnte ich das Zeug dann auf einer Himbeere unterjubeln.
Kann man DarmRein zur Not auch durch das Trinkwasser verabreichen?

Also, wie gesagt, ich hoffe, das Colosan kommt heute, damit die ganze Schei**erei dann auch ein Ende hat...
Nach oben Nach unten
Flora
Admin & Mod
Admin & Mod
avatar

Anzahl der Beiträge : 11663
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 34
Ort : Speyer

BeitragThema: Re: Giardien   24.07.14 11:09

Ohje wie doof, hoffe das colosan kommt- ich wArne aber schonmal vor: es schmeckt auch widerlich... Vllt kannst Du es dann zusammen mit dem Darm rein geben, quasi als ein übel.

Ansonsten kannst di es unter Apfelsaft oder babybrei untermischen in der spritze.

Ins Wasser würde ich es nicht geben, da es sein kann dass sie dann aus Protest weniger trinken und fa sie So nicht die benötige Menge pro Chin aufnehmen. Dafür müsste man ja genau wissen, wie viel jeder am Tag trinkt und jeder müsste die entsprechende Menge aufnehmen.

Aber sie fressen gut, sind fit und Gewicht bleibt stabil?

_________________
Es grüßt Flora mit den Plüschbällchen Luise, Tobi, Kevin, Mathilda und Stuart großes Herz 

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner
Nach oben Nach unten
http://www.chinchilla-scientia.de
Chinchi&Alice
Heuwühler
Heuwühler
avatar

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 11.06.14
Ort : Bonn

BeitragThema: Re: Giardien   24.07.14 11:41

Colosan ist gekommen und wurde direkt verabreicht, die Reaktion war wieder ein Todesblick und jetzt hängt die kleine an der Trinkflasche und scheint ihren Mund ausspülen zu wollen, ich weiß nicht ob ich lachen oder mich schuldig fühlen soll! ^^
Apfelsaft oder Brei klingt gut, muss ich mal versuchen! lächel
(Im Zimmer nebenan tobt Chinchi aufs Schlimmste, au weia)

Fressen tun sie ziemlich gut trotz der Hitze und sie sind munter lächel Gewicht von Chinchi ist noch nicht zufriedenstellend aber konstant, Alice pendelt immer zwischen 380 und 400, was ich für ihre zierliche Größe okay finde lächel
Nach oben Nach unten
Chinchi&Alice
Heuwühler
Heuwühler
avatar

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 11.06.14
Ort : Bonn

BeitragThema: Re: Giardien   25.07.14 19:46

Hallo Flora,
ich hätte da noch eine bzw zwei Fragen - wie lange soll ich Colosan verabreichen und wann sieht man normalerweise eine Verbesserung? Sie hat es jetzt zwar erst vier mal bekommen aber na ja, ich dachte sowas schlägt bei den Kleinen schnell an, und sie hat immer noch Matschkot :c Andererseits hat sie 20 Gram in 4 Tagen zugenommen, was ja schon mal gut ist lächel
Nach oben Nach unten
Flora
Admin & Mod
Admin & Mod
avatar

Anzahl der Beiträge : 11663
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 34
Ort : Speyer

BeitragThema: Re: Giardien   25.07.14 20:15

Fade ist sehr unterschiedlich, da deine schon länger damit zu kämpfen hat, dauerts entsprechend länger aber in nett Woche müsste es besser sein. Geduld
Dass sie zunimmt, ist ja schonmal super!

_________________
Es grüßt Flora mit den Plüschbällchen Luise, Tobi, Kevin, Mathilda und Stuart großes Herz 

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner
Nach oben Nach unten
http://www.chinchilla-scientia.de
Flora
Admin & Mod
Admin & Mod
avatar

Anzahl der Beiträge : 11663
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 34
Ort : Speyer

BeitragThema: Re: Giardien   20.08.14 9:58

Wie gehts euch denn hier mittlerweile?

_________________
Es grüßt Flora mit den Plüschbällchen Luise, Tobi, Kevin, Mathilda und Stuart großes Herz 

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner
Nach oben Nach unten
http://www.chinchilla-scientia.de
Chinchi&Alice
Heuwühler
Heuwühler
avatar

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 11.06.14
Ort : Bonn

BeitragThema: Re: Giardien   20.08.14 10:13

Hallo Flora lächel

Den Kleinen geht es wieder gut, der Durchfall ist weg  grins noch einmal tausend Dank für deine Ratschläge! Das Gewicht geht auch wieder schön hoch. Da mein Freund und ich für zwei Wochen im Urlaub waren hat seine Mam sich um die Kleinen gekümmert. Hat soweit auch alles gut geklappt - ich will nur nicht wissen, wie viele Leckerlis sie trotz all meiner Mahnungen in der Zeit bekommen haben  No 
Aber nun sind sie wieder auf Diät, der Kot sieht normal aus und die Kleinen futtern ihre Kräuter wie nie zuvor ^^

Liebe Grüße!
Nach oben Nach unten
Flora
Admin & Mod
Admin & Mod
avatar

Anzahl der Beiträge : 11663
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 34
Ort : Speyer

BeitragThema: Re: Giardien   20.08.14 10:22

Suuuper, freu mich! Weiter so und berichte weiter  freunde grün  daumenhoch

_________________
Es grüßt Flora mit den Plüschbällchen Luise, Tobi, Kevin, Mathilda und Stuart großes Herz 

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner
Nach oben Nach unten
http://www.chinchilla-scientia.de
Angel272
Gemüseanbauer
Gemüseanbauer


Anzahl der Beiträge : 391
Anmeldedatum : 01.05.12

BeitragThema: Re: Giardien   27.08.14 20:37

Schön, dass es deinen Mäusen wieder besser geht.
Ich drück die Daumen, dass es weiter bergauf geht.
Nach oben Nach unten
Flora
Admin & Mod
Admin & Mod
avatar

Anzahl der Beiträge : 11663
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 34
Ort : Speyer

BeitragThema: Re: Giardien   24.09.14 13:02

Was gibts Neues bei euch? Gehts weiter gut oder gar bergauf? Was machen das Gewicht, die Verdauung etc. lächel

_________________
Es grüßt Flora mit den Plüschbällchen Luise, Tobi, Kevin, Mathilda und Stuart großes Herz 

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner
Nach oben Nach unten
http://www.chinchilla-scientia.de
Chinchi&Alice
Heuwühler
Heuwühler
avatar

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 11.06.14
Ort : Bonn

BeitragThema: Re: Giardien   24.09.14 13:32

Hallo Flora! lächel

Hier ist alles gut, keine Probleme mehr mit dem Gewicht oder Durchfall! Das einzige, was mir manchmal noch Gedanken macht, ist, dass die Kleinen öfters ziemlich "komischen" Kot haben, also er hat keine glatte Oberfläche (ist aber sonst fest, groß und reichlich vorhanden). Kann mir nicht erklären, woran das mit der rauen Oberfläche liegen sollte. Sie bekommen momentan nur Kräuter und Heu zu futtern, manchmal Nüsse, frische Blüten jeden zweiten Tag (die Beiden liiiiieben Hibiskusblüten). Momentan haben beide ein Gewicht von fast 500 Gram freunde grün
Ansonsten - frech wie immer! Chinchi hat letztens irgendwie die Fensterbank erreicht und richtig schön in einen Kaktus gebissen - unsere daraus resultierende Sorge war aber unbegründet, sie hat sich nicht gestochen. Und Alice hat eines meiner Uni-Bibliothek-Bücher zernagt... crazy durfte ich dann natürlich bezahlen.
Wir bauen den beiden nächstes Wochenende einen neuen Käfig (etwas tiefer, dafür aber länger und im gesamten größer, mit Kachelboden - mein Freund reagiert manchmal allergisch auf das Streu - und richtiger Steinhöhle für den Sommer) und wollen sie auf den Dachboden verfrachten - da haben sie dann ganz viel Platz zum rum flitzen und es gibt nichts Verbotenes da oben ^^.

Liebe Grüße!
Nach oben Nach unten
Flora
Admin & Mod
Admin & Mod
avatar

Anzahl der Beiträge : 11663
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 34
Ort : Speyer

BeitragThema: Re: Giardien   24.09.14 15:57

Raue Oberfläche kann zB von Rohfaser kommen, grad wenn du nur Raufutter gibst, kann es davon kommen. ist aber nichts Schlimmes. Ich würde jetzt nach und nach wieder Kraftfutter (Ölsaatenmix) anfüttern, ohne das gehts auf Dauer nicht. Dann nehmen sie auch nochmal zu.

_________________
Es grüßt Flora mit den Plüschbällchen Luise, Tobi, Kevin, Mathilda und Stuart großes Herz 

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner
Nach oben Nach unten
http://www.chinchilla-scientia.de
Kiwi
Gemüseanbauer
Gemüseanbauer
avatar

Anzahl der Beiträge : 405
Anmeldedatum : 16.08.12
Alter : 23
Ort : Witten

BeitragThema: Re: Giardien   24.09.14 22:23

Super dass es wieder gut geht! 

Von dem tollen käfig wollen wir dann natürlich bilder sehen!!! lächel
Nach oben Nach unten
Chinchi&Alice
Heuwühler
Heuwühler
avatar

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 11.06.14
Ort : Bonn

BeitragThema: Re: Giardien   25.09.14 7:10

Wird gemacht Very Happy
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Giardien   

Nach oben Nach unten
 
Giardien
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Chinchillavermittlungsforum :: Austausch rund um Chinchillas & andere Tiere :: Gesundheit :: Verdauung-
Gehe zu: