Chinchillavermittlungsforum

Willkommen auf unserem Infoportal - kompetent und tierwohlorientiert
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Fehler

Nach unten 
AutorNachricht
Meine Chins
Gast



BeitragThema: Fehler   02.12.13 20:48

Hallo
ich schreibe gleich einen Text über meine Chins wie ich sie ernähre und und und.Sagt mir dann Bitte was ich richtig oder falsch mache danke schonmal in Vorraus.Ok hier mein Text:


Ich habe 2 Standertchinchillas.Die beiden habe ich vor (fast) 3 Jahren beim Züchter geholt.Zu dieser Zeit waren sie knapp 4 Monate alt.Jetzt sind sie 3.Sie teilen sich einen Käfig der ca. 170 cm hoch ist ca. 80 breit und die tiefe kenn ich nicht da ich nicht weiß wie man die Ausrechnet.Der Käfig war ein Vogelkäfig in den ich 3 Bretter geschraubt habe. Nun mal zur Einrichtung sie besitzen einen Laufteller einen Napf ein Sadbad eine Hängematte und eine Trinkflasche nicht zu vergessen dir heuraufe.Ich ernähre mit Activa Heu. 2 Verschiedenen Astsorten zwischendurch gibts auch mal nen Nagestein oder nen cracker Brennessel und Jr Farm Food für Chinchillas.Sie haben einmal am Tag 30-60 min. Auslauf in einem Raum mit ca. 30 qm Fläche

So das wars wass mache ich falsch und was richtig?
Lg
Nach oben Nach unten
meckergurke
Gemüseanbauer
Gemüseanbauer
avatar

Anzahl der Beiträge : 300
Anmeldedatum : 08.10.13
Alter : 31

BeitragThema: Re: Fehler   02.12.13 21:42

Hallo, 

ich finde es toll, dass du dich hier vorstellst und dir Meinungen einholst! daumenhoch 

also dein Käfig könnte ruhig größer sein. 80cm Breite ist für zwei Chinchillas eigentlich viel zu klein. Die Höhe ist völlig in Ordnung und die Tiefe wird einfach gemessen (von der Tür vorne bis zur Rückwand). Wenn du die Möglichkeit hast einen neuen aus Holz zu kaufen oder selbst zu bauen, würde ich dir dringend dazu raten, denn da das mal ein Vogelkäfig war, nehme ich an, dass er aus Metall ist? Holzkäfige bieten die Möglichkeit den Chins 3 geschlossene Seiten zu geben, damit sie sich sicher fühlen. Ein beliebter Anbieter (der auch angemessene Preise hat) ist Macasdo. Wichtig ist dabei zu wissen, dass die Breite des Käfigs immer wichtiger ist als die Höhe, da Chinchillas lieber rennen statt zu springen. Ich würde sagen, ein Käfig für zwei Chins sollte mindestens 1,6m breit, 1,50 hoch und am besten 80cm tief sein. Je mehr Platz du ihnen bietest, desto besser ist das! 

Zur Einrichtung sind vor allem Naturmaterialen wichtig. Korkröhren sind seeehr beliebt, genau so wie Weidenbrücken. Wichtig sind auch Häuser und generelle Versteckmöglichkeiten. Der Laufteller ist sicher schon mal eine sinnvolle Investition, wenn er mind. 40cm Durchmesser hat und aus Holz oder Metall ist (da kann man z.B. auch diese Holzdrehteller von Ikea super für benutzen, die kosten nur 5€). EIn paar Steine sollte man auch anbieten, im Sommer sorgen sie für eine schöne Abkühlung, da Chins ihre Körpertemperatur über die Ohren und die Füße regulieren und Temperaturen ab 24/25° schon seeehr kritisch sind. Die Hängematte ist auch gut, die meisten Chins nehmen das gerne an. Die Trinkflasche sollte entweder von außen befestigt oder aus Glas sein, da Plastik im Käfig nichts zu suchen hat. Bei der Heuraufe (die ist unverzichtbar!) darauf achten, dass die Abstände nicht so groß sind, dass die Chins schlimmstenfalls mit dem Köpfchen hängen bleiben. Wenn du nur einen Napf hast, ist das zu wenig, aber das erklärt sich auch durch die Ernährung.

Dazu komme ich jetzt: Du brauchst mehr Näpfe, weil Chins verschiedene Arten von Futter benötigen. Chinchillafutter aus dem Zooladen, also auch das JR Farm Futter ist eigentlich nicht zu empfehlen. Dort sind sehr viele Extrudate und Getreide drin, das ist nichts für Chins. 
Eine ausgewogene Chin-Ernährung sollte aus getrockneten Kräutern, getrockneten Blüten und getr. Blättern bestehen. Davon sollen sie so viel bekommen wie sie wollen und eine große Auswahl ist wichtig, weil Chins sich das aus ihrem Futter instinktiv raus suchen, was sie gerade brauchen. Als Kraftfutter bieten sich vor allem Ölsaaten an (Leinsamen, Kürbiskerne usw.). Darüber hinaus fressen Chins gerne kleine Zweige oder auch Wurzeln von zB Löwenzahn. Solche Dinge bekommt man im Zoogeschäft nicht und wenn, dann nur sehr teuer. Am besten bekommt man sowas im Internet. Dort hat man angemessene Preise und eine große Auswahl, damit die Chins auch schön gesund bleiben zwinker Heu ist natürlich auch sehr wichtig, aber wenn Chins genug getrocknete Kräuter bekommen, dann bleibt das oft liegen. Das Heu und die getrockneten Sachen dienen dem Zahnabrieb (die Zähne wachsen ja ständig) und daher ist das egal, womit sie es machen, Hauptsache sie bekommen genug Raufutter. Man kann Chins auch frisches anbieten (Apfel, Chicoree oder auch mal frischen Löwenzahn, Blätter etc.). Damit muss man aber vorsichtig anfangen und beobachten, ob sie es vertragen. 

Dass sie täglich Auslauf bekommen ist sehr gut! Aber solange sie keinen größeren Käfig haben, wäre es schön, wenn du sie vielleicht länger laufen lassen kannst? Der Laufteller kann das leider nicht ersetzen. 

Noch kurz zum Sand: Achte darauf dass es Attapulgus oder Sepiolith ist. Bei gutem Sand steht das hinten drauf. Quarzsand (der ist weiß und glitzert ein bisschen) macht das Fell kaputt, weil es den Schmutz und den Talg nicht aufsaugt. Den richtigen Sand erkennt man auch, weil er klumpt wenn er nass wird. 

Soweit ich informiert bin brauche Chins solche Nagesteine absolut nicht. Genau so wie z.B. so Leckerlistangen u.Ä. Als Leckerchen kann man den Chins gerne täglich Nüsse anbieten (nur nicht übertreiben) oder auch frisches oder getrocknetes Obst. Ich hab hier immer so Studentenfutter mit Rosinen drin. Nur darauf achten, dass es nicht gezuckert oder gesalzen ist. 

Hier im Forum findest du alle Infos, die du zur richtigen Chinchilla-Haltung brauchst. von der richtigen Käfiggröße (inkl. Bildergalerie) bis hin zur Ernährung und Beschäftigung oder wo man am besten sein Futter kauft. 
Auch www.chinchilla-scientia.de ist eine extrem gute und informative Seite, wo du alle brauchbaren Infos findest. Unsere Flora hier im Forum hat die Seite erstellt. 

Was du auf jeden Fall super richtig machst bei deiner Haltung ist, dass du dich informierst, was du besser machen kannst! Daumen hoch dafür! daumenhoch 

Ich hoffe, das hat dir für's erste schon mal geholfen. Es melden sich sicherlich noch andere zu Wort, aber das sind jetzt schon mal grobe Infos von mir =) 
Hast du auch Fotos von deinen beiden? Sind es Weibchen oder Böckchen? 

LG
Nach oben Nach unten
meckergurke
Gemüseanbauer
Gemüseanbauer
avatar

Anzahl der Beiträge : 300
Anmeldedatum : 08.10.13
Alter : 31

BeitragThema: Re: Fehler   02.12.13 21:48

Achso, ich weiß jetzt ja nicht genau, wie du sonst informiert bist. Aber es ist wichtig, die Chins einmal in der Woche zu wiegen und das aufzuschreiben. Denn ein ständiger Gewichtsverlust deutet darauf hin, dass irgendetwas nicht stimmt. Chins sieht man leider nicht direkt an, wenn sie was haben und bis man es merkt, ist es oft schon zu spät.

_________________
Ich bin chinfiziert!  wolke7 
Nach oben Nach unten
Kiwi
Gemüseanbauer
Gemüseanbauer
avatar

Anzahl der Beiträge : 405
Anmeldedatum : 16.08.12
Alter : 23
Ort : Witten

BeitragThema: Re: Fehler   03.12.13 0:29

Hallöchen.
Du kannst dich auch gerne hier im forum anmelden wenn du magst. Hier gibt es auch sehr viele beiträge zu deinen angesprochenen themen.
Meckergurke hat das ganze schon super ausgeführt dewegen jetzt nochmal eine kleine kurzfassung meinerseits.
Zu deinem käfig: der ist leider zu klein. Vogelvolieren sind ungeeignet da 99% einfach viel zu klein für chins sind und durch die komplett offenen seiten den tieren keinen schutz und sicherheit geben können. Holz ist da natürlicher und man kann beim eigenbau oder bauen lassen (z.b. durch macasdo) individuelle größen anfertigen die artgerechter sind. Am besten wären für zwei chins die maße 1,50m breite; 2m höhe und 70cm tiefe. Mehr ist natürlich immer besser dabei kann man z.b. auch mit der höhe variieren. Hauptsache sie haben eine große grundfläche um viel rennen zu können!

Zum futter: das beste wär es auf naturnahe ernährung umzusteigen. Die besteht hauptsächlich aus vielen verschiedenen kräuter, blättern,blüten,saaten, gutes heu, frisches und knabberästen. Wichtig dabei ist dass die mischungen sehr vielfältig sind da chins ihr futter selektieren und sich so immer die bestandteile raussuchen können deren inhaltsstoffe sie grade brauchen. Das machen sie instinktiv wenn man sie umstellt. Eine umstellung sollte langsam erfolgen wobei kräuter, blätter und blüten relativ schnell dazugegeben werden können da sie meist direkt sehr gut vertragen werden. Dazu kannst du auch hier im forum sowie auf der seite chinchilla scientia.de viel nachlesen. Die meisten hier bestellen ihr futter über onlineshops wie Hansemanns-Team, kaninchenladen, futterparadies usw. die haben mehr auswahl als fressnapf und co. und sind günstiger bei den mengen. Lecksteine, mineralsteine etc. brauchen chins nicht wenn sie richtig ernährt werden. Meistens führt das eher zu verdauungsproblemen oder nährstoffüberangebot wenn sie an diesen steinen aus langeweile viel knabbern. Also lieber ganz weglassen!
Zu guter letzt noch was zum auslauf... 30-60 min sind sehr wenig für die größe deiner voliere. Da müssten es schon mehrere stunden am tag sein. Bei zu wenig bewegung im zusammenspiel mit falscher ernährung können chins krampfanfälle, zahnanomalien und andere krankheiten bekommen die meist im fortgeschrittenen alter auftreten.

Ich finde es gut dass du dich informierst und hoffe dass du nun eine vorstellung davon hast was du noch verbessern kannst und wie. Jeder hat bei der chinchillahaltung mal klein angefangen aber man kann ja alles immer verbessern zwinker
Nach oben Nach unten
Meine Chins
Gast



BeitragThema: Re: Fehler   07.01.14 11:35

Hallo ich nochmal.
Ich habe nun erstmal auf Pellets getrocknetem Grün und Golliwog umgestellt (Heu und noch andere Sachen) und jetzt Geld für Käfig Einrichtung USW gespart
So nun meine Frage wo bekomme ich am besten einen großen Käfig her und welche Maße würdet ihr mir vorschlagen?(was sind ungefähr die Kosten?)
Welche Einrichtungsgegenstände muss ich Aufjedenfall kaufen?
Welches Futter würdet ihr mir jetzt genau empfehlen und wo bekomme ich dieses her ?
Auf eine schnelle Antwort würde ich mich Aufjedenfall freuen weil ich heute oder morgen vorhatte ein Großeinkauf an Einrichtung zu starten

Lg Meine Chins
Nach oben Nach unten
2chins
Gemüseanbauer
Gemüseanbauer
avatar

Anzahl der Beiträge : 486
Anmeldedatum : 10.09.12
Alter : 42
Ort : Potsdam

BeitragThema: Re: Fehler   07.01.14 12:13

http://www.chinchilla-scientia.de/ sehr viele Informationen
Käfigmindestmaß

##2 Chinchillas: 2m x 0,8m x 1,2m (B,T,H) oder 1,5m x 1m x 1,5m
##3-4 Chinchillas: 2m x 1m x 2m (B,T,H)

http://www.macasdo.de/ hie habe viel hier im Forum ( ich auch ) ihren Käfig gekauft und diese sind Ihr Geld wert .
http://macasdo.de/aleks.html - ab 519,00 €
http://macasdo.de/magnus.html - ab 564,00 €

Einrichtungsgegenstände :  Kork-, Ton-, Rinde-Gegenstände (Tunnel, Röhren, Platten, Brücken), Holzhäuschen, Wurzeln, Holz für die Etagen und Sitzbretter, Kletteräste

http://www.chinchilla-scientia.de/index.php?id=futtereinkaufsliste

_________________
Flummy  rest in peace  ( 25.3. 2008- 30.09.2014) ,  knuddel  Fjodor &  Elmo
knuddel Dexter & Krümel (* 12.07 14 )


Beleidige nie ein Tier , es ist klüger oft als wir !!!


Zuletzt von 2chins am 07.01.14 12:21 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
meckergurke
Gemüseanbauer
Gemüseanbauer
avatar

Anzahl der Beiträge : 300
Anmeldedatum : 08.10.13
Alter : 31

BeitragThema: Re: Fehler   07.01.14 12:18

Hallo, 

bei zwei Chins sollte ein Käfig mindestens 1,50m breit und hoch und 0,80m tief sein. Die Grundfläche, also Tiefe und Breite, sind dabei deutlich wichtiger als die Höhe. Aber je mehr Platz du hast, desto besser. Nutze also am besten jeden cm aus, sonst wirst du dich hinterher ärgern. 
Viele kaufen bei Macasdo (die haben auch eine Homepage) und lassen sich da die Käfige nach Maß anfertigen, die senden dir dann einen Kostenvoranschlag zu. Bevor du dann hinten über kippst: Die Preise sind noch die günstigsten auf dem Markt. Deutlich billiger ist es natürlich den Käfig selbst zu bauen (man kann bei macasdo auch nur die Türen anfordern, das ist auch recht günstig). 
An Einrichtung sind viele Naturmaterailien und raue, unebene Oberflächen wichtig. Das heißt viiieeel Kork, aber auch Äste aus dem Wald, Steine etc. 
Melde dich doch am besten mal im Forum an und schau dich hier richtig um, hier gibt es eine Käfiggalerie, wo du einen Eindruck gewinnen kannst, wie groß so Kafige sein sollten und wie man sie schön einrichtet. Du findest hier auch verschiedene Bezugsquellen für Futter. Besonders bekannt sind Hansemanns Team, Kaninchenladen, Futterparadies, Heimtierparadies, Hasenhaus im Odenwald und Wackelnasenshop.

Du solltest deinen Chins mindestens 30 (lieber mehr) verschiedene getr. Blätter, Blüten und Kräuter anbieten, aber auch genug Nagematerial (Weidenbrücken, Zweige etc.) und Heu für den Zahnabrieb. Gut wäre auch, wenn du von den Pellets wieder auf (Öl)Saatenumstellst, weil sie deutlich besser sind für die Chins.

Auf www.chinchilla-scientia.de findest du eigentlich alles wichtige rund ums Thema Chin und kannst dich da mal in aller Ruhe einlesen.

_________________
Ich bin chinfiziert!  wolke7 
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Fehler   

Nach oben Nach unten
 
Fehler
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Chinchillavermittlungsforum :: Austausch rund um Chinchillas & andere Tiere :: Ernährung-
Gehe zu: