Chinchillavermittlungsforum

Willkommen auf unserem Infoportal - kompetent und tierwohlorientiert
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Allgemeine Fragen: Krebs und Geschlechtsorgane

Nach unten 
AutorNachricht
Hühnchen
Gemüseanbauer
Gemüseanbauer


Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 09.05.13

BeitragThema: Allgemeine Fragen: Krebs und Geschlechtsorgane   08.09.13 14:41

Hallo,
meine Chinchillas sind definitv nicht krank, es sei denn man will ihre Frechheit im Freilauf als Krankheit bezeichnen. Ich habe viel mehr zwei allgemeine Fragen, auf die ich bisher keine Antworten finden konnte. In der Hoffnung, dass ihr mir vielleicht helfen könnt, schieße ich mal einfach los.

Also, ich würde gerne fragen wie häufig Krebs, also bösartige Tumore, bei Chinchillas vorkommen und in welchen Körperregionen am meisten. Hintergund dazu: ein Bekannter meinte letztens zu mir, dass Chinchillas sehr häufig schon jung an Krebs erkranken. Nun habe ich natürlich ein bisschen angst.

Die zweite Frage die ich habe, ist wo die Hoden in der Bauchhöhle sitzen. Ich habe zwar gelesen, dass sie dort sitzen, aber wo zum Teufel noch eins? Ehrlich gesagt bin ich da vollkommen ratlos. Da ich drei Krachmacher hier habe, wäre das schon ganz interessant für mich. Nicht, dass die Hoden mal für Krebs oder Abzesse halte und gleich zum Tierarzt renne. Kann jemand meiner Unwissenheit ein wenig nachhelfen? "In der Bauchöhle" hört sich zwar ganz nett an, sagt mir aber immernoch nicht wo genau.

Danke euch lächel
Nach oben Nach unten
Flora
Admin & Mod
Admin & Mod
avatar

Anzahl der Beiträge : 11643
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 33
Ort : Speyer

BeitragThema: Re: Allgemeine Fragen: Krebs und Geschlechtsorgane   08.09.13 14:50

Böckchen können ihre Hoden nach außen drücken, dann kann man die dicken Eier schön sehen (oft bei Entspannung oder wenns heiß ist...), oder sie drücken sie in die Bauchhöhle, dann sieht man sie weder noch ertastet man sie...

Krebs ist bei Chins noch relativ selten verbreitet, wobei man bei Kleintieren selten eine Diagnose bekommt, so dass sicher das ein oder andere Chin an Krebs stirbt und man davon keine Kenntnis hat. Aber oft ist es definitv nicht (wie bspw bei Mäusen oder Ratten).
Am häuftigsten werden sicherlich tumoröse Veränderungen der Gebärmutter sein - ähnlich wie bei Meerschweinchen- und Kaninchenweibchen. Meine Emma hatte auch schon einen 7,5cm großen Tumor, ihr gehts aber heute super.

_________________
Es grüßt Flora mit den Plüschbällchen Luise, Tobi, Kevin, Mathilda und Stuart großes Herz 

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner
Nach oben Nach unten
http://www.chinchilla-scientia.de
Hühnchen
Gemüseanbauer
Gemüseanbauer


Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 09.05.13

BeitragThema: Re: Allgemeine Fragen: Krebs und Geschlechtsorgane   08.09.13 15:01

@ Flora danke für die Antworten. lächel

Da bin ich aber erleichtert. Ich bin ja eh nicht so der Kleintierfan. Jetzt habe ich doch die Fellkugeln doch lieb gewonnen und hatte erst angst, dass ich in zwei Jahren vielleicht doch wieder kugellos dastehe. Das wäre sehr schade gewesen. Tumore sind für mich ohnehin ein heikles Thema, also hoffe ich einfach mal, dass unsere Chins nie zu denen gehören, die irgendwann mal solch ein Problem bekommen.

Vielen, lieben Dank Flora lächel
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Allgemeine Fragen: Krebs und Geschlechtsorgane   

Nach oben Nach unten
 
Allgemeine Fragen: Krebs und Geschlechtsorgane
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Chinchillavermittlungsforum :: Austausch rund um Chinchillas & andere Tiere :: Gesundheit :: Sonstiges-
Gehe zu: