Chinchillavermittlungsforum

Willkommen auf unserem Infoportal - kompetent und tierwohlorientiert
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 hilfe gesucht

Nach unten 
AutorNachricht
tanja38
Heuwühler
Heuwühler
avatar

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 17.02.13
Alter : 44
Ort : Deggendorf

BeitragThema: hilfe gesucht   17.02.13 9:24

hallo wir haben seit gestern 2 chinchilla, 2 weibchen ein weisses geb. 2010 und ein graues geb. 2012. beide mögen sich und kuscheln und sind schon aneinander gewöhnt. das graue ist sehr neugierig kommt an das käfiggitter beschnüfellt einen am finger und hat gestern abend durchs gitter auch einen kürbiskern genommen. das weisse dagegen macht probleme es ist sehr ängstlich und fängt bei jedem geräusch oder wenn man vorbeigeht ganz grausam an zu quitschen hört sich so schweinchenmässig an das geräusch. auch legt es die ohren an und ist so eher in abwehr, flucht angriffsstellung ich habs versucht das ich ganz leise mit ihm rede aber es geht darauf nicht ein nun traun wir uns gar nicht mehr ausser auf zehenspitzen rumzugehn. hat einer von euch tipps?
Nach oben Nach unten
Bobby
Kaktusverschlinger
Kaktusverschlinger
avatar

Anzahl der Beiträge : 4315
Anmeldedatum : 19.07.11
Alter : 25
Ort : Essen

BeitragThema: Re: hilfe gesucht   17.02.13 9:44

Hey,

erstmal herzlich Willkommen hier bei uns im Forum willkommen

Für die Chins ist es auch eine ziemlich große Umstellung, wenn sie in ein neues zu Hause (und vielleicht auch einen neuen Käfig oder habt ihr den übernommen?) kommen. Einige Chins stecken das besser weg und reagieren fast gar nicht schüchtern oder ängstlich, andere hingehen brauchen Zeit bis sie in der neuen Umgebung auftauen. Das siehst du ja auch bei deinen beiden Mäusen.
Gib der ängstlichen Maus auf jeden Fall Zeit und dräng sie zu nichts. Du kannst immer mal wieder Nüsse oder andere Leckereien durchs Gitter oder generell aus der Hand anbieten (nur "verfolge" die Chins nicht mit der Hand, wenn sie wegrennen, dann lass sie), viel mit ihnen reden und dich im Auslauf zu ihnen setzen, so dass sie dich kennen lernen können. Die meisten Chins verlieren dann irgendwann ihre Angst und werden langsam zutraulich.
Wichtig ist, dass es im Käfig sichere Rückzugsmöglichkeiten für die Chins gibt. Damit meine ich eine große Korkröhre/Höhle oder ein geschlossenes Haus.

Was habt ihr denn für einen Käfig? Einige Chins fühlen sich nämlich in Gittervolieren sehr unsicher, da diese ja zu allen Seiten offen sind. Für die meisten Chins sind geschlossene Holzkäfige (abgesehen von den Türen) besser, da diese mehr Schutz bieten.
Und wo steht der Käfig? Steht er bspw. im Flur, so ständig jemand vorbei rennt? Wenn er an solch einem Ort steht, wo die Chins ständig gestört werden, würde ich eher einen ruhigeren Standort suchen, denn Chins sind, wie du weißt, nachtaktiv und brauchen tagsüber ihren "Schönheitsschlaf" jaja

_________________
Liebe Grüße von Lorraine, Bommel & Daisy love2


„Würdest du mir sagen, bitte, welchen Weg ich von hier aus einschlagen soll?“
„Das hängt zu einem guten Teil davon ab, wo du hin möchtest“, sprach die Katze.
„Das ist mir ziemlich gleich...“, sprach Alice.
„Dann ist es gleich, welchen Weg du einschlägst“, sprach die Katze.
„... solange ich nur irgendwo hin komme“, fügte Alice erklärend hinzu.
„Oh, das wirst du ganz sicher“, sprach die Katze, „wenn du nur lang genug gehst.“

(Lewis Carroll - Alices Abenteuer im Wunderland)
Nach oben Nach unten
tanja38
Heuwühler
Heuwühler
avatar

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 17.02.13
Alter : 44
Ort : Deggendorf

BeitragThema: Re: hilfe gesucht   17.02.13 10:00

hallo, also der käfig ist neu mit drei etagen aber leider nur gitter und sie haben ein häuschen wir wollen ihnen selber noch was bauen aber das braucht ein wenig zeit darum momentan der übergangskäfig, bei uns ist tagsüber immer sehr ruhig weil wir a) arbeiten b) mein mann schläft weil der nachtdienst hat. mir tut es halt sehr leid das es so jämmerlich quäckt und leckerli selbst durchs gitter nimmt es nicht.

_________________
wolke7
Nach oben Nach unten
LottaLeben
Kaktusverschlinger
Kaktusverschlinger
avatar

Anzahl der Beiträge : 4275
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 31
Ort : Mülheim an der Ruhr

BeitragThema: Re: hilfe gesucht   17.02.13 10:09

Ich würd dann mal eine Decke über die Hälfte des Käfigs machen. Und wie Bobby schon sagte viele Versteckmöglichkeiten. Ansonsten würd ich sie einfach bissl in Ruhe lassen. Das wird schon, sie braucht einfach Zeit liebguck

Ein Häusschen find ich jetzt auch deutlich zu wenig. Du kannst dich ja im Käfigvorstellungsbereich mal umsehen, dort sind ganz viele Ideen wie man den Chins höhlenartige Verstecke bauen kann.

_________________





Ist auch der Vater einer Krankheit unbekannt, die Mutter ist immer die Ernährung.
Nach oben Nach unten
tanja38
Heuwühler
Heuwühler
avatar

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 17.02.13
Alter : 44
Ort : Deggendorf

BeitragThema: Re: hilfe gesucht   17.02.13 10:14

so eine röhre ist auch drin aber die liegen beide am liebsten neben dem häuschen unter dem unteren brett

_________________
wolke7
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: hilfe gesucht   

Nach oben Nach unten
 
hilfe gesucht
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Chinchillavermittlungsforum :: Austausch rund um Chinchillas & andere Tiere :: Verhalten und Soziales :: Verhalten und Sonstiges-
Gehe zu: