Chinchillavermittlungsforum

Willkommen auf unserem Infoportal - kompetent und tierwohlorientiert
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Geringere Futteraufnahme/Gewichtsverlust im neuen Käfig

Nach unten 
AutorNachricht
Blablau
Gemüseanbauer
Gemüseanbauer
avatar

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 14.09.12
Alter : 28
Ort : Aichtal 72

BeitragThema: Geringere Futteraufnahme/Gewichtsverlust im neuen Käfig   08.02.13 18:43

Hallo lächel

meine zwei Nasen sind letzten Samstag in ihren neuen Käfig umgezogen. Am Anfang waren sie da sehr unsicher und ängstlich drin, inzwischen ist es etwas besser geworden. Der Wohnraum der beiden hat sich deutlich vergrößert; von 115x80x50 auf 200x180x90 (HxBxT). Entsprechend haben sie jetzt mehr Bewegung.

Jetzt zu meinem Problem: Meine zwei Chins sind recht leicht (er im alten Käfig 550-560g; sie im alten Käfig 450-460g). Vor allem sie ist sehr dünn und könnte ruhig mehr auf den Knochen vertragen. Seit sie im neuen Käfig sind (also seit 6(!) Tagen) haben beide 30-40g abgenommen!!!
Sie fühlt sich jetzt richtig mager an. Aber sie haben gleich viel zu fressen da, die selben Sachen und sie waren auch beide schon bei den Näpfen also wissen auch wo es etwas zu fressen gibt. Sie fressen allerdings deutlich weniger vor allem von den Kräutern und den Sämereien, aber auch Frischfutter. Eigentlich fressen sie von allem weniger Shocked Aber warum????

Was soll ich jetzt denn machen? Chipsy ist nur noch bei 420g und definitiv zu dünn. Ich geb ihnen auch schon vermehrt Nüsse, die auch gefressen werden. Wie kann ich verhindern, dass sie weiter abbauen und gibt es etwas, mit dem ich sie "mästen" kann? Ist es normal, dass sie jetzt erstmal Gewicht abbauen wegen des größeren Käfigs? Aber warum fressen sie weniger? Liegt es irgendwie am Stress vom Umzug/Neuen? Soll ich den Käfig auf der Zwischenebene schließen, damit sie nicht mehr so viel rennen können? Aber dafür ist der Käfig ja eigentlich so groß... Oder wieder eine Weile in den alten Käfig zurücksetzen?

Ich bin ratlos -.-
und ich mach mir echt Sorgen um die beiden, vor allem um die kleine Chipsy Crying or Very sad


_________________
Grüße von Caro und ihren zwei Nasen Chipsy und Chap

Der Frosch im Brunnen ahnt nichts von der Weite des Meeres.

(Weisheit aus China)
Nach oben Nach unten
Flora
Admin & Mod
Admin & Mod
avatar

Anzahl der Beiträge : 11663
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 34
Ort : Speyer

BeitragThema: Re: Geringere Futteraufnahme/Gewichtsverlust im neuen Käfig   08.02.13 20:26

Hi

wenn sie noh nie so viel Platz kannten, kann es sein, dass sie durch den Stress und die Aufregung angenommen haben.
Hast du ihnen zuerst eine Käfighälte angeboten oder gleich beide?
Wenn gleich alles, wäre es vllt. eine Idee, sie erstmal nur in eine Hälfte zu setzen.
Ansonsten kannst du nun Saaten und Nüsse ad libitum geben, also so viel die Tiere wollen natürlich zusätzlich zum Frisch- und Raufutter. Und 1x die Woche Kolbenhirse und 1x wöhentlich zusätzlich Trockengemüse .

Wie sieht der Kot der beiden aus? Hatten sie schonmal Parasiten?

In welchem zeitraum haben sie diese 40g abgenommen? Und nehmen sie gerade weiter ab?

_________________
Es grüßt Flora mit den Plüschbällchen Luise, Tobi, Kevin, Mathilda und Stuart großes Herz 

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner
Nach oben Nach unten
http://www.chinchilla-scientia.de
Blablau
Gemüseanbauer
Gemüseanbauer
avatar

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 14.09.12
Alter : 28
Ort : Aichtal 72

BeitragThema: Re: Geringere Futteraufnahme/Gewichtsverlust im neuen Käfig   08.02.13 22:31

Ich hab direkt den gesamten Käfig angeboten. Inzwischen find ich selber, dass das ne doofe Idee war. Ich werd wohl echt erstmal noch den halben Käfig abtrennen, wobei sie den oberen Teil eh kaum nutzen.

Abgenommen haben sie das innerhalb einer knappen Woche. Im alten Käfig hatten die beiden gerade zugenommen. Deshalb erschreckt mich das ja auch so. und dann noch in Kombination mit der geringeren Futteraufnahme.

Hirse hab ich da. Werd ich ihnen anbieten. Trockengemüse hab ich keins da. Mal schauen, ob ich das Morgen noch auftreiben kann. Ich biete ihnen grad alles an, was sie mögen, und teste noch ein paar neue Sachen (damit sie überhaupt was fressen). Aber sie wollen nichts No

Der Kot ist kleiner geworden. Das kommt noch dazu. Parasiten hatten sie noch keine, allerdings hab ich die beiden ja auch erst seit September 2012.

_________________
Grüße von Caro und ihren zwei Nasen Chipsy und Chap

Der Frosch im Brunnen ahnt nichts von der Weite des Meeres.

(Weisheit aus China)
Nach oben Nach unten
Flora
Admin & Mod
Admin & Mod
avatar

Anzahl der Beiträge : 11663
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 34
Ort : Speyer

BeitragThema: Re: Geringere Futteraufnahme/Gewichtsverlust im neuen Käfig   09.02.13 17:02

Innerhalb einer Woche? Und ist es diese Woche gewesen oder ist die länger her? Nehmen sie aktuell weiter ab?
Versih mal den Futterplatz zu verlegen und ansonsten wenn sie weiter abnehmen, würde ich eine Kotprobe nach Detmold schicken.
Ist der Bauch der beiden weich?

_________________
Es grüßt Flora mit den Plüschbällchen Luise, Tobi, Kevin, Mathilda und Stuart großes Herz 

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner
Nach oben Nach unten
http://www.chinchilla-scientia.de
Shagya
Gemüseanbauer
Gemüseanbauer
avatar

Anzahl der Beiträge : 273
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 31
Ort : Stralsund

BeitragThema: Re: Geringere Futteraufnahme/Gewichtsverlust im neuen Käfig   09.02.13 21:24

Hey,

genau das habe ich hier auch. Meine sind am Montag in ihren neuen größeren Käfig gezogen. Alle drei erst sehr ängstlich. Nun geht es mittlerweile. Die ersten 2 Tagen war der Kot hier auch extrem klein, hat sich nun eingependelt. Mein Sorgenkind hat allein durch den Umzug 30 gramm abgenommen. Er ist so sensibel Rolling Eyes Aber so lange er mir die Mandel etc. aus den Fingern reißt und rum rennt ist alles im grünen Bereich. Wie verhalten sie sich denn bei dir?

_________________
LG Katrin und die Fellkugeln Hexe und Shrek.

Mein kleiner Gismo, du fehlst....
* 12.12.2010 † 26.05.2012

Krümel mein Schatz, wir vermissen dich so sehr. heul  heul
* 2005 † 07.03.2014


Je hilfloser ein Lebewesen ist, desto grösser ist sein Anspruch auf menschlichen Schutz vor menschlicher Grausamkeit." (Mahatma Gandhi)  
Nach oben Nach unten
Blablau
Gemüseanbauer
Gemüseanbauer
avatar

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 14.09.12
Alter : 28
Ort : Aichtal 72

BeitragThema: Re: Geringere Futteraufnahme/Gewichtsverlust im neuen Käfig   10.02.13 15:11

Es war diese Woche, da sie am Samstag in den neuen Käfig umgezogen sind. Ich hab jetzt alle Futternäpfe doppelt im Stall und hab die Hälfte davon regelrecht verbuddelt. Die Näpfe stehen ganz unten und ich seh sie gar nicht ohne Korkröhren weg zu nehmen. Diese Näpfe nehmen sie besser an und sie fressen seit gestern morgen wieder sichtbar mehr.

Dann bin ich ja erleichtert, dass dieses Verhalten anscheinend normal ist. Meine zwei Nasen rennen schon rum und sind munter usw. aber schon noch etwas ängstlich und sie nutzen auch fast nur den unteren Teil des Käfigs. Wenn ich in der Nähe bin scheinen sie sich nach einer Weile auch etwas zu entspannen.

Ich hoff, dass wird voll. Dachte eigentlich, dass sie sich vor lauter Begeisterung über den neuen Käfig gar nicht mehr einkriegen werden. Aber dass sie so verschrocken sind, hätte ich wirklich nicht gedacht.

_________________
Grüße von Caro und ihren zwei Nasen Chipsy und Chap

Der Frosch im Brunnen ahnt nichts von der Weite des Meeres.

(Weisheit aus China)
Nach oben Nach unten
Bobby
Kaktusverschlinger
Kaktusverschlinger
avatar

Anzahl der Beiträge : 4315
Anmeldedatum : 19.07.11
Alter : 25
Ort : Essen

BeitragThema: Re: Geringere Futteraufnahme/Gewichtsverlust im neuen Käfig   10.02.13 20:07

Ein neuer Käfig ist ja jedes Mal auch eine Umstellung für die Chins. Sie müssen sich erstmal zurecht finden, orientieren und alles erkunden. Das kann für so kleine Moppels ganz anstrengend und aufregend sein.
Solange sie nicht weiter abnehmen, sie sich nicht komisch verhalten oder sonst irgendwelche Krankheitsanzeichen zeigen, würde ich erstmal abwarten und ansonsten eine Kotprobe wegschicken, wie Aleks schon schrieb.

_________________
Liebe Grüße von Lorraine, Bommel & Daisy love2


„Würdest du mir sagen, bitte, welchen Weg ich von hier aus einschlagen soll?“
„Das hängt zu einem guten Teil davon ab, wo du hin möchtest“, sprach die Katze.
„Das ist mir ziemlich gleich...“, sprach Alice.
„Dann ist es gleich, welchen Weg du einschlägst“, sprach die Katze.
„... solange ich nur irgendwo hin komme“, fügte Alice erklärend hinzu.
„Oh, das wirst du ganz sicher“, sprach die Katze, „wenn du nur lang genug gehst.“

(Lewis Carroll - Alices Abenteuer im Wunderland)
Nach oben Nach unten
Lotus
Saatenpiekser
Saatenpiekser
avatar

Anzahl der Beiträge : 191
Anmeldedatum : 16.10.12
Alter : 30
Ort : Halle/Saale

BeitragThema: Re: Geringere Futteraufnahme/Gewichtsverlust im neuen Käfig   10.02.13 20:26

Als meine Chins eingezogen sind bei mir haben alle 5 erstmal abgenommen. Das hat sich nach etwa 2 Wochen wieder gegeben. Dann ging das Gewicht wieder langsam nach oben. Aber ich kann deine Sorge sehr gut nachvollziehen, gerade weil sie vorher schon wenig Gewicht hatten.
Nach oben Nach unten
Blablau
Gemüseanbauer
Gemüseanbauer
avatar

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 14.09.12
Alter : 28
Ort : Aichtal 72

BeitragThema: Re: Geringere Futteraufnahme/Gewichtsverlust im neuen Käfig   25.02.13 9:23

Hallo zusammen lächel

wollte euch einen kurzen Zwischenbericht abgeben.
Meine beiden Nasen haben noch weitere vier Tage wenig bis nichts gefressen und immer wieter abgenommen. Und dann - eines morgens - waren alle Näpfe leer, das ganze Frischfutter weg und kaum noch Kräuter und Heu da! Ich war richtig geschockt Shocked Seitdem biete ich ihnen soviel Kraftfutter (Saaten mit ca. 1/5 Pellets) und Frischfutter an wie sie wollen und sie haben ein extra Schälchen mit Nüssen und Kernen. Sie fressen wie bekloppt lach2 crazy

Inzwischen haben sie auch fast wieder ihr Gewicht erreicht, das sie vor ihrem Umzug hatten und ich werd demnächst wieder ihr Kraftfutter reduzieren, schließlich will ich ja auch nicht dass sie fett werden Laughing

Auf jeden Fall vielen vielen Dank an euch für eure unterstützenden Worte! Ihr habt mich sehr beruhigt! danke

_________________
Grüße von Caro und ihren zwei Nasen Chipsy und Chap

Der Frosch im Brunnen ahnt nichts von der Weite des Meeres.

(Weisheit aus China)
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Geringere Futteraufnahme/Gewichtsverlust im neuen Käfig   

Nach oben Nach unten
 
Geringere Futteraufnahme/Gewichtsverlust im neuen Käfig
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Chinchillavermittlungsforum :: Austausch rund um Chinchillas & andere Tiere :: Gesundheit :: Sonstiges-
Gehe zu: