Chinchillavermittlungsforum

Willkommen auf unserem Infoportal - kompetent und tierwohlorientiert
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 mutierte Kokzidien im Umlauf? Was gehört, Erfahrungen?

Nach unten 
AutorNachricht
Flora
Admin & Mod
Admin & Mod
avatar

Anzahl der Beiträge : 11647
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 34
Ort : Speyer

BeitragThema: mutierte Kokzidien im Umlauf? Was gehört, Erfahrungen?   18.09.12 11:39

Hallo,

diese Nachricht geht gerade in Chinkreisen um...
Anm.: wie immer erstmal mit Vorsicht zu genießen

Hier: http://chinchillaliebhaber.kostenloses-forum.be/chinchillaliebhaber-beitrag5460.html
Zitat :
Hallo Zusammen,
ich möchte hier nicht die Pferde scheu machen aber es sind Kokzidien im Umlauf!
Betroffen sind was ich weiß die Bundesländer NRW, Saarland und Bayern.
Verstorben sind nach meiner Kenntnis bis jetzt an die 40 Chinchillas.
Schnappi und ich haben uns gestern und heute lange darüber Unterhalten ob wir jetzt schon damit an die Öffentlichkeit gehen sollten und haben es für richtig befunden.

Leider hat es auch den Anschein das der Kokzieden Erreger mutiert ist.
Kotproben werden zur Zeit im Tropeninstitut weiter untersucht.
Die Befunde erhalte ich endet der Woche.

Krankheitssymptome:
Durchfall der sogar schleimig - blutig werden kann,
Aufgasungen mit weichem Bauch,
Verstopfung,
allgemeines Wohlbefinden der Tiere schnell sehr schlecht!
Darmvorfall

Unterbringung von Erkrankten Tieren:
Bitte setzt die Tiere in einen separaten Raum. (Quarantänestation)
Wichtig:
Ist die tägliche Reinigung und Desinfektion des Käfigs. Persönlich gehe ich mit einen Dampfreiniger zusätzlich durch die Käfig. Die Kokzidien vertragen keine Temperaturen über 46 Grad.
Hat man noch weitere Chinchillagruppen so sollte man auch diese einer täglichen Reinigung unterziehen.
Das bedeutet es sollten die Bretter und Pipi – Kotecken täglich gereinigt werden und alle 2 Tage der komplette Käfig (+ Einstreu)

Ich selber habe 3 erkrankte Gruppen in der Quarantänestation sitzen.
4 meiner Schätzchen habe ich innerhalb 1 Woche schon verloren
Ich stehe mit einigen betroffenen Züchtern Leuten in Verbindung.
Weitere Infos über PN oder am Telefon.

Hier noch eine PDF Datei zum Thema Kokzidien
http://www.google.de/url?sa=t&r....2gD1eqilqyO3A&cad=rja

Lg Pia
Zitat :
Hallo ihr Zwei,
ich Handel zum wohl aller Chinchillas und wenn ich anderen Haltern damit vielleicht helfen kann tu ich das auch gerne. Die meisten Züchter haben angst mit so einen Befund an die Öffentlichkeit zu gehen weil Sie denken ihr Ruf wird damit beschädigt und es werden dann keine Tiere mehr verkauft.
Ich sehe das aber anderes.
Gerade wir Hobbyzüchter sollten den Mund aufmachen denn nur durch solche Infos können Chinchilla Halter schneller handeln. Denn ein Kokzidien Test wird von den Ta nicht so schnell gemach wie der von Hefen, Pilzen und Giardien.
Und da ich ich ja noch die Notfallstation habe und mit dem V Amt und Tierärzten im Kreis immer in Verbindung bin handle ich zum wohl der süßen Teppichflitzer und nicht zu meinen eigenen.
Einige Züchter handeln auch so aber es sind die wenigsten.

Zitat :
Wie wird das eigentlich behandelt ?

Wir behandeln alle überwiegend mit Beikox.
Dieses Mittel wird übers Wasser gegeben.
Mein Ta und die Dame vom Tropeninstitut sind der Ansicht das dieses nicht die optimale Wirkung entfalten kann da jedes Chinchilla nicht die gleiche menge trinkt.
Wir sind also hin gegangen und haben das Beikox (den gleichen Wirkstoff) gespritzt so das alle Tiere die optimale Medikation bekommen.

Wie der Link geht nicht!
Werde mal die PDF Datei kopieren und mit Quellangabe rein stellen.

Lg Pia/Petra

Schade geht nicht mit dem Kopieren.
Versucht es bitte mal unter
http://www.google.de/search?q=kokiz....&biw=1280&bih=667

Steht unter:
[PDF] Krankheiten und Krankheitserreger medizinisches – Chinchillahilfe

Und hier dasselbe: http://forum.chinchillahilfe.de/viewtopic.php?f=5&t=13481&sid=a3e7915d288d192958b3d7d4d00eb20a

Mich würde aber interessieren, ob ihr davon was gehört habt oder gar selber betroffene Nager/Kaninchen habt?

Sind Kokzidien denn eigentlich wirklich lebensbedrohlich? Und was haltet ihr von den Empfehlungen im Zitat?


P.S. im Tierplaneten auch gepostet: http://www.tierpla.net/chinchilla-gesundheit/mutierte-kokzidien-was-gehort-erfahrungen-t15356.html

_________________
Es grüßt Flora mit den Plüschbällchen Luise, Tobi, Kevin, Mathilda und Stuart großes Herz 

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner
Nach oben Nach unten
http://www.chinchilla-scientia.de
kyochan
Gemüseanbauer
Gemüseanbauer


Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 10.09.12
Alter : 28
Ort : Schaumburg

BeitragThema: Re: mutierte Kokzidien im Umlauf? Was gehört, Erfahrungen?   18.09.12 12:28

Ich habe davon weder was gehört, noch bin ich betroffen.

Komme aus Schaumburg und das ist nicht weit von NRW weg. Meine 2 Freundinnen mit Chins haben auch keine Probleme
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: mutierte Kokzidien im Umlauf? Was gehört, Erfahrungen?   18.09.12 13:23

Hallo,

laut meinen Infos aus erster Hand (Petra rief mich an und wir telefonierten mehrere Stunden) sind derzeit nur bestimmte Züchter betroffen. Man muss natürlich davon ausgehen, dass in der Zwischenzeit schon Tiere verkauft wurden und die Erkrankung sich ausgebreitet hat. Wer schon länger seine Tiere hat, der kann also aufatmen. zwinker

Lg
Nicole
Nach oben Nach unten
hoppla
Gemüseanbauer
Gemüseanbauer
avatar

Anzahl der Beiträge : 227
Anmeldedatum : 02.10.11
Alter : 38
Ort : Berlin

BeitragThema: Re: mutierte Kokzidien im Umlauf? Was gehört, Erfahrungen?   18.09.12 18:12

Kokzidien kenn ich aus den "Meerschweinkreisen". Dort sind sie arg gefürchtet, weil gerade geschwächte Tiere ( jung, alte, kranke) tatsächlich auch flott versterben können.
Da wird auch zu Baycox geraten.
Allerdings kommen diese vorallem bei Tieren aus "schlechter Haltung" vor. Notschweine, Zoohandlungstiere u.ä.
Von "mutierten Kokzidien" hab ich allerdings noch nix gehört.

Ich hatte damit noch nix zu tun, kenne aber Halter im persönlichen Umkreis, die sich damit herumplagen durften.
Kein Vergnügen.....

_________________

LG senden Jenny und die Viechereien
Nach oben Nach unten
Pia
Heuwühler
Heuwühler
avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 28.10.11
Alter : 47
Ort : Hamminkeln-Mehrhoog

BeitragThema: Re: mutierte Kokzidien im Umlauf? Was gehört, Erfahrungen?   18.09.12 21:47

Hallo ihr Lieben,
erst mal finde ich es richtig toll das ihr meinen Beitrag so oft vervielfältigt! Schon mal was von Copyright Gehört??? Nun ja auch egal!!!
Warum schreib ihr mich nicht an oder greift zum Hörer ich beiße nicht.
Aber wenn ich dann bei Facebook so einen scheiß lese kann ich all die Züchter langsam verstehen warum die ihre Klappe halten.

Lg Pia/Petra
Nach oben Nach unten
http://hexenringtiere.oyla.de
Klaus_N
Saatenpiekser
Saatenpiekser
avatar

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 19.10.11
Ort : Dortmund

BeitragThema: Re: mutierte Kokzidien im Umlauf? Was gehört, Erfahrungen?   19.09.12 7:18

Hi
Zitat :
Schon mal was von Copyright Gehört??? Nun ja auch egal!!!
Hast recht. Ist egal. In diesem Fall ist es reine Information von dir. So was zählt nicht als geistiges Eigentum und fällt nicht unters Copyright.

Was mich in diesem Falle interessiert: wie reagieren die betroffenen Züchter? Nicht nur in Bezug auf ihre eigene Zucht, sondern auch wegen schon verkaufter Tiere. Wurden bzw. werden die Käufer informiert? Wird Ursachenforschung betrieben oder werden nur die Tiere behandelt?
LG Klaus

_________________
Keiner hat mich gefragt, ob ich leben will, also hat auch keiner zu sagen, wie ich zu leben habe
http://www.c-l-r.de
Nach oben Nach unten
http:// www.dochins.de
Angel272
Gemüseanbauer
Gemüseanbauer


Anzahl der Beiträge : 391
Anmeldedatum : 01.05.12

BeitragThema: Re: mutierte Kokzidien im Umlauf? Was gehört, Erfahrungen?   19.09.12 9:57

Ausserdem seh ich das so:
Aleks hat schließlich nicht nur den Text kopiert und als ihren hingestellt, sondern sie hat es als Zitat gekennzeichnet und auch eine Quellenangabe gemacht.

Die Frageb von Klaus würden mich auch interessieren.
Nach oben Nach unten
Pia
Heuwühler
Heuwühler
avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 28.10.11
Alter : 47
Ort : Hamminkeln-Mehrhoog

BeitragThema: Re: mutierte Kokzidien im Umlauf? Was gehört, Erfahrungen?   19.09.12 15:48

Huhu Klaus, huhu Angel,
wir unterhalten uns untereinander und es wird natürlich Ursachenforschung betrieben.
Ich kann hier nur für mich Sprechen meine 2 Käufer hab ich angerufen.

Der Befund ist da !!!
Die Kokzidien haben sich mit den Giardien zusammen getan und sind Mutiert.
Ich behandeln jetzt mit Beikox übers Wasser und Panacur
Behandlungsdauer: 10 Tage
Und dann wird noch mal einen Kot Test gemacht.
(Nach 3 Tagen ohne Medid, 3 Tage sammeln)

Ich darf gar nicht an den Darm der Kleinen denken bei diesem Zeug.

Lg Petra
Nach oben Nach unten
http://hexenringtiere.oyla.de
Flora
Admin & Mod
Admin & Mod
avatar

Anzahl der Beiträge : 11647
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 34
Ort : Speyer

BeitragThema: Re: mutierte Kokzidien im Umlauf? Was gehört, Erfahrungen?   19.09.12 15:57

Dann drück ich mal die Daumen, dass du es schnell in den Griff bekommst.
Ich hasse Darmparasiten ... würg

Statt Panacur kann ich übrigens Spartrix empfehlen. Wirkt besser und ist besser verträglich.

Mir wurde gesagt, dass man erst nach 3-4 Wochen nach ner Giardienbehandlung einen Kottest machen muss, früher hätte es keinen Sinn.

_________________
Es grüßt Flora mit den Plüschbällchen Luise, Tobi, Kevin, Mathilda und Stuart großes Herz 

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner
Nach oben Nach unten
http://www.chinchilla-scientia.de
Angel272
Gemüseanbauer
Gemüseanbauer


Anzahl der Beiträge : 391
Anmeldedatum : 01.05.12

BeitragThema: Re: mutierte Kokzidien im Umlauf? Was gehört, Erfahrungen?   19.09.12 16:00

Danke für die Info.
Ich hoffe, auch die anderen betroffenen Züchter informieren die neuen Halter....sollte ja eigentlich selbstverständlich sein.

Ich drück die Daumen, dass die Medis anschlagen und den Chins nicht zusätzlich zusetzen. daumendrueck
Nach oben Nach unten
Pia
Heuwühler
Heuwühler
avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 28.10.11
Alter : 47
Ort : Hamminkeln-Mehrhoog

BeitragThema: Re: mutierte Kokzidien im Umlauf? Was gehört, Erfahrungen?   19.09.12 22:19

Hallo Flora,
danke das wird schon über kurz oder lang!

Flora schrieb:

Ich hasse Darmparasiten ... würg
Nicht nur du!

Flora schrieb:

Statt Panacur kann ich übrigens Spartrix empfehlen. Wirkt besser und ist besser verträglich.
Startrix sagt mir jetzt nichts.
Aber ich verlasse mich ganz auf meinen Ta und den Tropenlabor.

Das ist die erste Kotprobe zur Kontrolle.

Huhu Angel,
Angel272 schrieb:

Ich drück die Daumen, dass die Medis anschlagen und den Chins nicht zusätzlich zusetzen. daumendrueck
Das ist zur Zeit meine größte sorge mit!
Alleine schon wegen der Babys.
Muss ja vorsorglich alle Chinchillas behandeln.
Da heißt wenn alles vorbei ist wieder Aufbau der Darmflora.
Nach oben Nach unten
http://hexenringtiere.oyla.de
Angel272
Gemüseanbauer
Gemüseanbauer


Anzahl der Beiträge : 391
Anmeldedatum : 01.05.12

BeitragThema: Re: mutierte Kokzidien im Umlauf? Was gehört, Erfahrungen?   20.09.12 16:39

Nach oben Nach unten
Flora
Admin & Mod
Admin & Mod
avatar

Anzahl der Beiträge : 11647
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 34
Ort : Speyer

BeitragThema: Re: mutierte Kokzidien im Umlauf? Was gehört, Erfahrungen?   20.09.12 17:05

Das ist aber was anderes als Kokzidien.

_________________
Es grüßt Flora mit den Plüschbällchen Luise, Tobi, Kevin, Mathilda und Stuart großes Herz 

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner
Nach oben Nach unten
http://www.chinchilla-scientia.de
Angel272
Gemüseanbauer
Gemüseanbauer


Anzahl der Beiträge : 391
Anmeldedatum : 01.05.12

BeitragThema: Re: mutierte Kokzidien im Umlauf? Was gehört, Erfahrungen?   20.09.12 17:28

Die gehören laut Wiki zu den Kokzidien.
http://de.wikipedia.org/wiki/Toxoplasma_gondii
hm
Nach oben Nach unten
Pia
Heuwühler
Heuwühler
avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 28.10.11
Alter : 47
Ort : Hamminkeln-Mehrhoog

BeitragThema: Re: mutierte Kokzidien im Umlauf? Was gehört, Erfahrungen?   24.09.12 22:53

Sorry das ich mich jetzt erst wieder melde!
Wie es scheint schlagen die Medis an und es ist kein Chin mehr verstorben.
Eine Gruppe hat zwar immer noch leichten Durchfall. Der Kot nimmt aber endlich Form an.

Huhu Angel,
danke für den Link ich schau mir das mal an.
Nach oben Nach unten
http://hexenringtiere.oyla.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: mutierte Kokzidien im Umlauf? Was gehört, Erfahrungen?   

Nach oben Nach unten
 
mutierte Kokzidien im Umlauf? Was gehört, Erfahrungen?
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Chinchillavermittlungsforum :: Austausch rund um Chinchillas & andere Tiere :: Gesundheit :: Verdauung-
Gehe zu: